Neue Weichen und Schienen für den Bahnhof Seesen

Die Gleise 1 und 2 werden völlig im sogenannten GoS-Verfahren (Gleiserneuerung ohne Schienenwechsel) erneuert. Am Seesener Bahnhof sind weitere umfangreiche Maßnahmen geplant.

Rund um die Uhr wird gearbeitet / Zugverkehr wird derzeit nur über ein Gleis abgewickelt

Ein Tröten ist zu nächtlicher Stunde immer wieder in Seesen zu hören. Die Ursache liegt am Bahnhof Seesen. Hier und in dem angrenzenden Bereich werden zur Zeit umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt. Diese wurden erforderlich, weil Weichen und Schienen durch Verschleiß und Ablauf der vorgegebenen Liegedauer ersetzt werden müssen. Daneben werden nicht mehr benutzte Weichen entfernt.

Hauptarbeiten werden in der Nacht ausgeführt

Michael Stärkel, Bauleiter Gleisbau der Firma BUG Verkehrsbau AG aus Berlin, informiert in einem Gespräch mit unserer Zeitung darüber, dass sich die Arbeiten über 24 Stunden erstrecken. Da die Bauarbeiten tagsüber durch den Zugverkehr beeinträchtigt werden, liegt der Schwerpunkt in der Nachtzeit. Vier Bauabschnitte gibt es. Die Gleise 1 und 2 werden völlig im sogenannten GoS-Verfahren (Gleiserneuerung ohne Schienenwechsel) erneuert. Vier Weichen werden zurückgebaut, das heißt sie werden entfernt, dadurch entsteht ein durchgehendes Gleis. Weitere drei Weichen werden im östlichen Bereich erneuert und im westlichen Bereich in Richtung Ildehausen werden insgesamt vier erneuert. Die Gesamtkosten für die Maßnahme in Seesen und Bad Gandersheim liegen laut Michael Stärkel bei insgesamt weit über einer Million Euro. Die Baufirma ist zuversichtlich, dass die Gesamtmaßnahme wie vorgesehen am Freitag, 4. August, beendet werden kann.

Einschränkungen im Zugverkehr für RB 82 Bad Harzburg-Göttingen
Bis 22 Juli: Abweichungen vom Fahrplan, teilweise Ersatz durch Busse zwischen Seesen – Kreiensen.
23. bis 28. Juli: Zugverkehr nur zwischen Seesen und Göttingen
9. bis 31. Juli: Zugverkehr nur zwischen Kreiensen und Göttingen sowie zwischen Kreiensen und Goslar, und zwar alle zwei Stunden, in Kreiensen ist dann immer ein Umstieg erforderlich.
1. bis 3. August: Wegfall des Zugverkehrs, nur Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Bad Harzburg- Kreiensen.

Einschränkungen im Zugverkehr für RB 46 Braunschweig-Herzberg
Ab 23 Juli: Auf dem Gleisabschnitt von Salzgitter-Ringelheim bis Münchehof werden die Gleise erneuert.
23. bis 28. Juli: zwischen Seesen - Münchehof nur Ersatzverkehr. Einzelne Fahrten zwischen Seesen und Herzberg.
29. Juli bis 3. August: In dieser Zeit gibt es keinen Zugverkehr zwischen den Bahnhöfen Salzgitter-Ringelheim und Münchehof. Die Ersatzbusse fahren in beide Richtungen jeweils nur ab und bis zum Bahnhof Seesen. Zur Weiterfahrt ist der Umstieg erforderlich.

Den gesamten Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 13. Juli 2017.