Neues Vorstandsmitglied in der Landessparkasse

Dirk Ziegler wird Vorstand für das Firmenkundengeschäft

In seiner Sitzung am 19. September 2012 hat der Verwaltungsrat der Braunschweigischen Landessparkasse Dirk Ziegler aus Essen in den Vorstand der Landessparkasse gewählt. Zum 1. Januar 2013 wird er seine Vorstandstätigkeit in der Landessparkasse aufnehmen. Zuvor wird er zwei Monate die Gelegenheit haben, die NORD LB und die Regionen der Braunschweigischen Landessparkasse kennenzulernen und erste Kontakte zu knüpfen.
Der diplomierte Bankbetriebswirt verfügt neben einer fundierten Ausbildung über hohe Marktorientierung und umfangreiche Erfahrungen in unterschiedlichen Bankengruppen. Seine Karriere begann der gebürtige Dortmunder 1983 in der Deutsche Bank AG, in der er nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann in der Firmenkundenbetreuung in Dortmund, München und Essen tätig war. 1999 wechselte er zur National-Bank AG, Essen, wo er zuletzt eines der Firmenkundenteams leitete. In der Sparkasse Essen war er von 1999 bis 2009, zuletzt als Bereichsleiter, für die Freiberuflerberatung und das Firmenkundengeschäft inklusive Privatkundengeschäft für die Geschäftsführer, Gesellschafter und Vorstände verantwortlich. Der Ruf zum Vorstand veranlasste im November 2009 seinen Wechsel zur GENO BANK Essen eG, in der er als Firmenkundenvorstand das Gewerbe- und Firmenkundengeschäft sowie die Freiberuflerberatung verantwortete. Ziegler ist 49 Jahre alt, verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.
„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Herrn Ziegler einen fachlich versierten und Markt orientierten Vorstandskollegen gewinnen konnten“, erläutert Christoph Schulz, Vorstandsvorsitzender der Braunschweigischen Landessparkasse und Mitglied des Vorstands der NORD LB. „Er verfügt neben einer hohen kreditfachlichen Expertise, die er in regionalen Instituten unter Beweis gestellt hat auch über umfassende Konzernerfahrung“, ergänzt Schulz. „Bedanken möchte ich mich bei meinem Vorstandskollegen Werner Schilli, der zwischenzeitlich und noch bis zum Jahresende die zusätzlichen Aufgaben des Firmenkundenvorstands wahrgenommen hat beziehungsweise wahrnimmt“, hebt Schulz hervor.