Nicole Barnert sagt musikalisch Adieu

Klavierlehrerin Tatjana Tiesenhausen mit ihrer Schülerin Nicole Barnert. (Foto: Orend)

Klavier-Matinee im Städtischen Museum am 5. Juli

Es war im Jahr 2009, als die Seesener Klavierlehrerin Tatjana Tiesenhausen die junge Klavierschülerin Nicole Barnert unter ihre Fittiche nahm. Schon bald erkannte sie das Talent ihrer neuen Schülerin, die erst im dritten Jahr Klavieruntericht nahm. Im Lauf der Zeit entwickelte sich ein inniges Verhältnis zwischen Lehrerin und Schülerin, das sich positiv auf die musikalische Entwicklung Nicoles auswirkte. Bereits 2011 errang Nicole den 1. Preis bei Jugend musiziert im Regionalwettbewerb Goslar in der Kategorie „Klavier Solo“. Das war der Beginn einer kontinuierlichen Wettbewerbskarriere, die im Jahr 2014 mit der Verleihung des „Förderpreises Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz“ ihren Höhepunkt fand. Vielen Seesenern ist Nicole Barnert von ihren Auftritten bei „Steinway in Concert“ sowie anderen musikalischen Veranstaltungen her bestens bekannt. Da Nicole Barnert nun ihr Abitur in der Tasche hat und eine Ausbildung außerhalb Seesens beginnt, heißt es nun Abschied nehmen. Um so mehr freuen wir uns über ihr Solo- Konzert am Sonntag, 5. Juli, um 11 Uhr im Steinway-Raum des Städtischen Museums. Überwiegend romantische Werke wird sie dann auf dem historischen Steinway & Sons-Flügel von 1864 interpretieren, der den ausgewählten Stücken geradezu auf den Leib konstruiert zu sein scheint. Der Eintritt ist frei.