Niedersachsen-Pferd an Jochen Bergmann übergeben

Vorgänger Günter Altenhoff (links) und Verlagsleiter Bernd Voß (rechts) mit Preisträger Jochen Bergmann.

Bernd Voß verleiht „Beobachter”-Preis für besondere Verdienste um ehrenamtlichen Einsatz im Bereich Sport

„Beobachter“-Verlagsleiter Bernd Voß hatte in der vergangenen Woche die angenehme Aufgabe, das Niedersachsen-Pferd, das früher traditionell im Rahmen der Ehrung der Sportler des Jahres an verdiente Persönlichkeiten des Sports vergeben wurde zu überreichen.

Im Rahmen der jüngsten Zusammenkunft des Stadtsportrings wurde Fußballtrainer Jochen Bergmann aus Münchehof ausgezeichnet. Der Geehrte hat insgesamt 17 Jahre ehrenamtliche Jugendtrainertätigkeit geleistet, angefangen von der F-Jugend über E-, D-, C-, B- und A-Jugend bis zur Übergabe in den Herrenbereich. Im Sommer 1994 begann die Trainertätigkeit beim TSV Münchehof im Jugendbereich. Neben Training- und Spielbetrieb prägten zahlreiche Fahrten, Turnier und vieles mehr die Laufbahn. Diese zahlreichen und erfolgreichen Stationen ließ Bernd Voß nun noch einmal Revue passieren. Jochen Bergmann zeigte sich bescheiden und erklärte, dass dies nur möglich gewesen wäre, weil er von vielen Seiten tatkräfttige Unterstützung erhalten habe.
Viele Titel bei Turnieren und auch im Ligabetrieb wurden eingefahren, unter anderm der Pokalsieg im Jahr 2001, um nur einen Erfolg zu nennen. Besonders erfreut zeigte sich Bergmann, dass viele der Spieler, die unter seiner Leitung als Kinder mit dem Fußballsport begonnen haben, jetzt im Herrenbereich beim TSV weiterhin und auch erfolgreich am Ball sind.