Niedersachsens Wälder im Wandel

Jetzt im Buchhandel erhältlich: „Niedersachsens Wälder im Wandel“.

Buch der Niedersächsischen Landesforsten beschreibt Weg vom Raubbau zur Nachhaltigkeit in eindrucksvollen Bildern

Nach der 4. Auflage von „Menschen im Wald“ haben die Niedersächsischen Landesforsten in ihrer Reihe lesenswerter Waldbücher ein weiteres herausgebracht.
„Niedersachsens Wälder im Wandel“ ist ein vielgestaltigtes Werk.

Auf 256 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen, historischen Stichen und einprägsamen Grafiken begleitet es seine Leser durch die lange, wechselvolle Geschichte der Niedersächsischen Wälder.
Im frühen Mittelalter noch als unerschöpfliche Ressource angesehen, beuteten die Menschen vom Harz bis an die Nordseeküste ihre Wälder gnadenlos aus. Übernutzung an Brenn- und Bauholz, unmäßiger Vieheintrieb zur Waldweide und, bis auf wenige Ausnahmen, keine Bestrebungen zur Schonung und Wiederaufforstung, vernichteten mit der Zeit riesige Waldflächen. Es war schon beinahe zu spät für den Wald, als das Ruder herumgerissen wurde. Beginnend im Harz und Solling, dann aber in fast allen Landesteilen, fand der Raubbau ein Ende. Nachhaltige Forstwirtschaft wurde endlich eingeführt und praktiziert.
Die Entwicklung des Nachhaltigkeitsprinzips und dessen Auswirkung auf die ökonomischen und ökologischen Waldfunktionen wird aus Blickwinkeln verschiedener, auch nicht-forstlicher Autoren und Experten, die an dem Buch beteiligt sind, herausgearbeitet. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Beziehungen zwischen Wald und Gesellschaft. Auch der Ausblick in die Wälder von morgen fehlt nicht.
Der jetzt erschienene Bildband enthält eine Vielzahl von Karten und Illustrationen und bislang unveröffentlichte Archivdokumente. Ein besonderes Buch, das sich vor allem an die vielen Waldliebhaber richtet, die etwas mehr über die heimischen Wälder wissen wollen! Aber auch für Fachleute ein Genuss.

Buchinformation:

Niedersachsens Wälder im Wandel
Vom Raubbau zur Nachhaltigkeit.

Hrsg. von den Niedersächsischen Landesforsten im Husum Verlag, 2014. 256 Seiten, 230 meist farbige Abbildungen, gebunden, Format 22 x 28 Zentimeter, 24,95 Euro.

ISBN 978-3-89876-688-3
Zu bestellen im Buchhandel oder direkt bei www.verlagsgruppe.de.