Novum bei Seesener Bürger-Gemeinschaft

Die Geehrten (von links): Peter Eisfelder (10 Jahre) Hans-Jürgen Harnack (10 Jahre), Joachim Hermann (50 Jahre), Erhard Reinecke (Vorsitzender), Johannes Wolff (10 Jahre), Horst Werner und Bernd Spille (beide 40 Jahre).

Ein Vorstandsmitglied rückt in die zweite Reihe, eine Frau rückt nach / Ehrung verdienter Mitglieder

Diese Jahreshauptversammlung wird in die Historie der Seesener Bürger-Gemeinschaft eingehen. Erstmals in der nunmehr 51-jährigen Geschichte gehört eine Frau dem vierköpfigen Vorstand an. Rosemarie Wenzel übernimmt als 2. Vorsitzende. Der bisherige Stellvertreter Thomas Schmidt kann aus beruflichen Gründen den Posten nicht mehr ausüben. „Ich möchte mich aber in zweiter Reihe weiter engagieren“, sagte er. So kam es auch, als Beirat wird er weiter in der Bürger-Gemeinschaft aktiv sein. Für Rosemarie Wenzel ist die Arbeit im Verein kein Neuland. Sie engagiert sich schon seit Jahren für den Blumenschmuckwettbewerb. Dieser ist mit das Aushängeschild des Vereins.
Eines wurde bei der jüngsten Jahreshauptversammlung deutlich, die Bürger-Gemeinschaft kann auch in diesem Jahr ein großes Jubiläum feiern. Während 2016 ganz im Zeichen des 50-jähriges Vereinsgeburtstages stand, wird es sich in diesem Jahr um den Blumenschmuckwettbewerb drehen. Bereits zum 50. Mal wird der veranstaltet. Ein goldenes Jubiläum auf das Vorstand und Mitglieder stolz sind. Das Datum steht bereits fest. Am 31. August werden sie im Bürgersaal des Jacobsonhauses gemeinsam mit den Seesener feiern und die Preisträger verkünden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Print-Ausgabe vom 28. Februar 2017.