Osterfeuer in klirrender Kälte?

Zum traditionellen Osterfeuer wird auf den Sonnenberg am Ostersonnabend eingeladen. Ob es ähnlich warm wird wie auf dem obigen Schnappschuss aus dem Jahr 2011 darf stark bezweifelt werden. Die Freiwillige Feuerwehr hofft trotzdem auf viele Besucher, schließlich kommen die Einnahmen dem Nachwuchs zugute. (Foto: Mateo)

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt dürfte diesmal sogar Glühwein hoch im Kurs stehen

Das Wetter lässt es kaum vermuten, doch Ostern naht in der Tat mit Siebenmeilenstiefeln. Bei voraussichtlich winterlichen Temperaturen werden am bevorstehenden Wochenende wie gewohnt in Seesen und Umgebung die alljährlichen Osterfeuer in Flammen aufgehen. Mit Einbruch der Dunkelheit laden die Organisatoren dann auch wieder zu Speis und Trank ein. Wie einige Veranstalter dem „Beobachter“ versicherten, wird dieses Jahr voraussichtlich auch Glühwein auf den Getränkekarten zu finden sein. Ob die Besucherzahl am Wochenende vergleichsweise gering sein wird, bleibt abzuwarten. Einige wird es sicherlich getreu dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung“ an die wärmenden Flammen ziehen.
Das Osterfeuer hat sowohl einen christlichen als auch heidnischen Hintergrund. Das Feuer ist vermutlich das bedeutendste Gut der Menschheitsgeschichte. Die helle Hitze hat die Kultur der Menschen erst ermöglicht. Die jahrhundertealte Tradition des Osterfeuers diente während des heidnischen Lichterfestes zur Vertreibung des Winters. Das Licht und die Wärme sollten den Frühling erwachen lassen. Zudem wurde die Asche auf die Felder verstreut, zur Sicherung der Fruchtbarkeit, des Wachstums und der Ernte.
Für die Kirche hingegen symbolisiert das Osterfeuer die Auferstehung von Jesus Christus. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“(Joh 8:12)
Die Weihe bedeutet den Beginn der Osternachtsfeier. Nachdem der Priester die Osterkerze am Feuer angezündet hat, wird sie singend in die dunkle Kirche getragen – begleitet von der Gemeinde. Sie ist das erste Licht, das in der Osternacht im Kirchenraum aufleuchtet. Nach der Osterfeier wird die Kerze traditionell in der Kirche aufgestellt und brennt während der Osterfestzeit. Verziert mit unterschiedlichen Bildern, wie dem Kreuz, dem Lamm oder der Sonne, ist sie unter anderem ein christliches Symbol für das Leben, für die Hoffnung und für den auferstandenen Sohn Gottes.
Wer brennt wann und wo? Alle Osterfeuer in
der Kompakt-Übersicht
Hier eine Übersicht über die bei der Stadt Seesen angemeldeten Osterfeuer in diesem Jahr: Stadt Seesen: Auf dem Sonnenberg, Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Seesen (Ostersonnabend), Am Grefekebruch, Veranstalter: Deutsche Pfadfinderschaft (Ostersonntag) – Münchehof: Am Röseberg, Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Münchehof (Ostersonnabend), Stauffenburg 13, Veranstalter: privat (Ostersonnabend) – Bilderlahe: Nussberg, Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Bilderlahe (Ostersonnabend) – Herrhausen: Am Hainholz, Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Herrhausen (Ostersonntag) – Kirchberg: Am Törenberg, Veranstalter: Freiwillge Feuerwehr Kirchberg (Ostersonnabend), Am Knüllhof, Veranstalter: privat (Ostersonnabend) – Ildehausen: Am Feuerlöschteich, Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Ildehausen (Ostersonnabend) – Engelade: Am Friedhof, Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Engelade (Ostersonnabend) – Bornhausen: Heidbergsköte, Veranstalter: Heimat- und Verkehrsverein Bornhausen (Ostersonntag), Steinbrink, Veranstalter: privat (Ostersonnabend) – Rhüden: Maatestraße, Veranstalter: Rad- und Kraftfahrerverein „Pfeil“ Rhüden (Ostersonntag), Heberbaude, Veranstalter: privat (Ostersonnabend), Unterpanshausen, Veranstalter: privat (Ostersonnabend), Am Schlörbach, Veranstalter: Hundeverein (Ostersonnabend) – Mechtshausen: Im Laake, Veranstalter: Ortsrat  Mechtshausen (Ostersonntag).