Ostfriesenmoor und Kinski-Biographie

   

In der Stadtbücherei Seesen wartet neuer Lesestoff auf Leseratten jeden Alters

In der Stadtbücherei Seesen ist wieder neue Lektüre eingetroffen. Für jeden Geschmack dürfte wieder etwas dabei sein. Hier eine Übersicht:

Jussi Adler Olsen – Das Washington Dekret (Thriller): Als die Frau des amerikanischen Präsidenten Bruce Jansen und ihr ungeborenes Kind bei einem Anschlag kaltblütig ermordet werden, gerät Jansen völlig aus dem Gleichgewicht und trifft irrationale politische Entscheidungen, die schwerwiegende Folgen nach sich ziehen, das Washington-Dekret. Auch Doggie Rogers, Mitarbeiterin im Stab des Präsidenten, steht nach dem Attentat unter Schock, weil ihr eigener Vater des Mordes angeklagt und zum Tode verurteilt wird. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit und wird zur meistgesuchten Frau der USA. Mit Hilfe von Freunden versucht sie, ein Komplott aufzudecken, aber es ist ein Wettlauf gegen die Zeit ...
Sandra Brown – Blinder Stolz (Thriller): Berry Malone ist aufgewühlt, denn ein verrückter Stalker, der sie seit Monaten verfolgt, ist in ihr Haus eingedrungen, hat einen Mann niedergeschossen und ihr gedroht, auch sie zu töten. Aber die Polizei zweifelt an Berrys Glaubwürdigkeit. Da schaltet Berrys Mutter Caroline den Privatdetektiv Dodge Hanley, Berrys Vater, ein, mit dem sie seit 30 Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Dodge fliegt nach Houston, um seiner Tochter zu helfen – und eine mörderische Jagd beginnt ...
Ally Condie – Die Ankunft (Fantasy): In den zerklüfteten Schluchten der Canyons hat Cassia nicht nur ihre große Liebe Ky wiedergefunden – sondern auch die Erhebung, eine Untergrundbewegung, die das System stürzen will. Als sich beide der Erhebung anschließen, müssen sie sich jedoch trennen. Ky wird aus einem Stützpunkt in einer Äußeren Provinz zum Piloten ausgebildet und Cassia in die Hauptstadt beordert. Doch dort bricht eine tödliche Seuche aus, die die gesamte Bevölkerung zu vernichten droht. 3. Band der Future-Fantasy-Serie.
Ann Granger – Ein Guter Blick fürs Böse (Krimi): Beim Spaziergang stößt Lizzi auf ihren Nachbarn Thomas Tapley, der als alter harmloser Exzentriker gilt. Die Begegnung ist Auftakt zu einer Reihe merkwürdiger Ereignisse, die ihren Höhepunkt am nächsten Tag erreicht, als Tapley erschlagen aufgefunden wird. Rasch stellt sich heraus, das Tapley offenbar viele Geheimnisse hatte, und ein paar Feinde ...
Ella Griffin – An und für Dich (Roman): Saffy ist angestellt in einer erfolgreichen Werbeagentur und vielbeneidete Langzeitfreundin des Seriendarstellers Greg, der als leicht bekleideter Feuerwehrmann im Fernsehen für hohe Einschaltquoten sorgt. Am Valentinstag, so hofft Saffy, wird er um ihre Hand anhalten. Doch der Abend verläuft ganz anders als erwartet ...
Jan Guillou – Die Brückenbauer (Historisches): Norwegen, Ende des 19. Jahrhunderts: Die Halbwaisen Lauritz, Oscar und Sverre werden von ihrer Mutter für eine Lehre in die Stadt geschickt. Begierig nehmen die drei alles Wissen in sich auf. Zwanzig Jahre später beenden sie ihr Studium mit Auszeichnung, aus den drei Fischerjungen sind die besten Brückenbauer des Landes geworden. Sie sind nun bereit die Welt zu erobern, doch die Liebe durchkreuzt ihre Pläne ... Auftakt einer Trilogie.
Pola Kinski – Kindermund (Biografie): Pola Kinski, ist das erste Kind von Klaus Kinski. In ihrer Autobiografie erzählt sie, wie es war, die Tochter des Enfant terrible des deutschen Films zu sein, und sie rechnet ab, mit einem, für den es als selbstverständlich galt, sich über alle Grenzen hinwegzusetzen ...
Judith Lennox – An einem Tag im Winter (Roman): England in den 50er Jahren: Die junge Naturwissenschaftlerin Ellen tritt bei Dr. Pharoah im Cambridgeshire ihre erste Stelle an. Dort stößt sie auf die unterschiedlichsten Kollegen, auf geheime Liebesbeziehungen und einen Chef, den ein dunkles Geheimnis umgibt. Gerade als sie am Institut Fuß fassen will, kommt es zu einem mysteriösen Todesfall, der die Weichen nicht nur für ihre berufliche Zukunft völlig neu stellen wird ...
Josephine Pennicott – Dornentöchter (Roman): Die Journalistin Sadie hofft auf einen Neuanfang, als sie das alte Cottage ihrer Großmutter in Tasmanien bezieht. Diese wurde 1936 ermordet, und ihr Tod wurde nie aufgeklärt. Vor Ort beginnt sie zu recherchieren, lebt der Täter noch im Ort?
Pia Rosenberger – Die Himmelsmalerin (Historisches): Esslingen, 1326: Seit langem hilft die junge Lena heimlich ihrem fast blinden Vater bei der Arbeit. Als Frau ist es ihr nicht gestattet, die Werkstatt des Glasmalers zu führen. Deshalb soll sie den Tübinger Marx Anstetter heiraten. Doch eines Tages kommt Lionel Jordain aus Burgund zu Gast in das Haus ihres Vaters. Der Glaskünstler bringt das Geheimnis des Silbergelds mit und Lena ist fasziniert von dem schönen Fremden ...
Maggie Stiefvater – Rot wie das Meer (Fantasy): Jedes Jahr im November wird die Insel Thisby von Meereswesen heimgesucht, die in Gestalt wunderschöner Pferde Tod und Verderben bringen. Wie viele junge Männer fiebert auch Sean Kendrick dem Skorpio-Rennen entgegen, bei dem sie gegen die Meereswesen (Caipail Uisice) antreten. Das diesjährige Rennen aber wird wie keins zuvor sein, denn als erste Frau wagt Puck Connolly es, einen Platz in der Männerwelt zu erkämpfen. Sean Kendrick ist beeindruckt von dem Mut der jungen Frau. Auch in diesem Jahr erreichen viele Reiter nicht das Ziel. Ihr Blut und das ihrer Caipill Uisce färben die Wellen des Meeres rot ...
Sabine Thiesler – Bewusstlos (Thriller): Der Alkohol macht aus Raffael einen unberechenbaren Menschen. Wenn er getrunken hat, weiß er nicht mehr, was er tut. Mordet er sogar, ohne es zu wissen? Als es in Berlin zur Katastrophe kommt, flüchtet er in die Toskana, dort leben seine Eltern, zu denen er seit langem keinen Kontakt mehr hat. Er macht seine Eltern für seine Probleme verantwortlich, und beobachtet sie heimlich in ihrem neuen Heim. Noch fühlen sie sich sicher, denn sie ahnen nicht, dass der vergessene Sohn bereits dabei ist, ihr Glück zu zerstören ...
Sybil Volks – Torstraße 1 (Roman): 1928 wurde Elsa auf dem Packtisch der Poststelle des Kaufhauses Jonass geboren. Zur selben Stunde wurde auch Bernhard geboren, dessen Vater das Haus mitgebaut hat. Zwischen den beiden entstand eine wunderbare Freundschaft und zwischen den Familien knüpfte sich ein enges Band. Ein atmosphärischer Roman über Liebe und Zugehörigkeit durch alle Wirren der Zeitläufe – ausgehend von der wahren Geschichte des Hauses in der Torstraße 1.
Klaus-Peter Wolf – Ostfriesenmoor (Krimi): Ann Kathrin Klassen hat es in ihrem neuen Fall mit einer Moorleiche zu tun, die mit Hilfe von Maschendraht vom Mörder in die Form eines toten Mädchens gebracht wurde. Wer tut so etwas? Während die Ermittlungen auf Hochtouren laufen, wird in Norden ein Kind vor einer Apotheke entführt, und bald darauf verschwindet ein zweites. Sucht der Moor-Mörder nach weiteren Opfern?