Parallelen deutlich aufgezeigt

Eine weiße Rose gab es am Ende für den Auftritt.

Mathias Richling lässt bei seinem Seesener Gastspiel aktuelle Politiker auf vergangene treffen

Kabarettist Mathias Richling bringt Vergangenheit und Gegenwart zusammen.

  Am Freitagabend war er zu Gast beim Seesener Kulturforum. In seinem Stück „Richling spielt Richling 2017” lässt er aktuelle Politiker auf ihre bundespolitischen Gegenstücke treffen. Jene, die heute noch vielen im Gedächntnis geblieben sind, so unter anderem Ulla Schmidt, Norbert Blüm oder Bundespräsident Horst Köhler. Parteiintern, aber auch parteiübergreifend versucht er parallelen aufzuzeigen. Was sich verändert hat oder geblieben ist. Mit Erfolg. So trifft Bundeskanzlerin Angela Merkel auf Helmut Kohl (beide CDU). Die beiden Bundesminister für Arbeit Andrea Nahles (SPD)  und Norbert Blüm (CDU) dürfen sich zum Thema Rente äußern. Richling kommt mit wenigen Requisiten aus. Er setzte sich auf verschiedene Stühle entweder in schwarz, rot oder gold gestrichen. Dahinter oft ein Sakko, dass die jeweilige Figur repräsentiert. Oder im Fall von Gesundheitsexperte Dr. Karl Lauterbach eine Fliege – sein Markenzeichen. Das Seesener Publikum ist begeistert. Seine Pointen und Seitenhiebe kommen an. Brilliant schlüpft er in die unterschiedlichen Charaktere. „Keine Ahnung zu haben, hat sich bewährt”, so Richling. Eindrucksvoll hat er das mit einigen eindrucksvoll bewiesen.