Partygäste tanzen ins neue Jahr

Nach dem großen Erfolg der beiden letzten Silvesterpartys wurde in diesem Jahr der Jahreswechsel wieder in der Aula am Sonnenberg eingeläutet.

Große Silvesterparty in der Aula mit TOP-40-Partyband „Grace“ hielt was sie versprach: tolle musikalische Show, bestes Essen, ausgelassene Stimmung und volles Haus. Bis auf wenige Plätze war die Mega-Jahresabschlussfeier ausverkauft. Getanzt wurde bis in den frühen Morgen.

Zum dritten Mal hatte die AWO Seesen, nach dem großen Erfolg der beiden letzten Silvesterpartys, zum Jahreswechsel in die Aula geladen. Bis auf zwei bis drei Stühle waren alle Plätze vergeben. Entsprechend gut war die Stimmung im fast ausverkauften Haus. In gewohnt guter Qualität hatte der Bode Partyservice aus Gittelde ein kalt-warmes Büffet präsentiert. Derselbe Partyservice hat auch schon die letzten beiden Veranstaltungen beliefert. Neu hingegen war der musikalische Show-Teil der Party. Hierfür wurde erstmals die Top-40-Partyband „Grace“ engagiert. Die im Jahre 1989 gegründete Partyband, konnte bereits bei zahlreichen Auftritten ihr Können unter Beweis stellen und sich eine feste Fangemeinde erspielen. Grund genug für Tobias Euler (Artists Entertainment), der für den musikalischen Teil der Veranstaltung verantwortlich zeichnete, „Grace“ für die Silvesterparty in der Aula zu buchen. Die Barntruper begeisterten mit einer abwechslungsreichen Show und bekannten Songs. Bis 2.30 Uhr sorgte die TOP-40-Partyband für beste Stimmung. In dieser Zeit wurde das Tanzbein geschwungen, mitgesungen, eben gefeiert bis in die frühen Morgenstunden. Erst gegen 4 Uhr in der Früh war Schluss mit der dritten großen Silvesterparty in der Aula. Es war mal wieder ein sehr schöner Abend um mit Freunden und Bekannten in Seesen den Jahreswechsel zu verleben.

Mit dem Verlauf der Party und den vielen Gästen waren die Organisatoren ganz zufrieden. Dennoch werde man zum nächsten Jahreswechsel keine Silvesterparty in der Aula organisieren. „Aller guten Dinge sind drei“, so das erste Resümee von Mitorganisator Tobias Euler. „Wir haben jetzt drei Mal in Folge eine super Party in Seesen auf die Beine gestellt, werden aber zum Jahreswechsel 2016/2017 pausieren“, erklärte er am Morgen danach auf die Beobachter-Frage, ob es eine Wiederholung geben werde. Insbesondere die „Personalgestellung zu einer Silvesterparty gestalte sich immer wieder, als besondere Herausforderung“, fuhr Tobias Euler fort.