Paul Altmann erhält die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes

Bei den Bönnier Branschützern standen auch Beförderungen auf der Tagesordnung: Wilhelm Herke wurden zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert, Christian Willer freute sich über die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann und Veit Müller ist nun Oberfeuerwehrmann. (Foto: Vollmer)

18 praktische und fünf theoretische Übungsdienste: Freiwillige Feuerwehr Bönnien zieht Jahresbilanz und nimmt Beförderungen vor

Bönnien (vo). Seit 50 Jahren hält Paul Altmann der Freiwilligen Feuerwehr Bönnien die Treue. Stadtbrandmeister Alfred Schneider zeichnete ihn in der Hauptversammlung mit der Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes aus. Für die Stadt Bockenem nahm Bürgermeister Martin Bartölke die Ehrung mit Präsent und Urkunde vor. Außerdem wurde Hermann Flentje mit Erreichen der Altersgrenze aus dem Kreis der Aktiven verabschiedet. Wilhelm Herke wurde zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert. Über eine Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann freute sich Christian Willers. Veit Müller ist nun Oberfeuerwehrmann. Ortsbrandmeister Dirk Wilhelm Löhr blickte auf eine Alarmierung zu einem Brand bei den Meteor-Gummiwerken zurück. Die Aktiven mussten aber nicht mehr eingreifen. Die Bilanz weist 18 praktische und fünf theoretische Übungsdienste aus. Zugübungen gab es in Hary und Störy. Eine weitere fand mit Feuerwehrleuten aus Braunschweig bei HAW in Bornum statt. Der Ortsbrandmeister bedankte sich auch bei den Helfern, die außerhalb des normalen Dienstbetriebes 96 Stunden rund um das Feuerwehrhaus geleistet haben. Derzeit zählt die Ortsfeuerwehr Bönnien 28 aktive, sieben passive und elf Ehrenmitglieder. Auch in diesem Jahr richten die Brandschützer zusammen mit dem Frauenkreis das Osterfeuer aus. Ebenso stehen eine Reihe Feuerwehrfeste, unter anderem in Klein Düngen, Ilde, Wehrstedt und Söhre, im Terminkalender. Zugübungen finden in Störy und Bönnien statt. Veit Müller wurde zum neuen Jugendfeuerwehrwart für die Ortschaft Bönnien gewählt. Bürgermeister Martin Bartölke, Ortsbürgermeister Rainer Bode, Abschnittsleiter Alexander Bilek und Stadtbrandmeister Alfred Schneider bedankten sich bei den Bönnier Feuerwehrleuten für die zum Wohle der Bürger geleistete Arbeit.