Poetisch-hospizliche Lesung mit Prof. Dr. Franco Rest

Pfarrer Tim-Florian Meyer begrüßte die Mitglieder und Gäste der Hospizinitiative. (Foto: Jung)

Hospiz-Brunch im Evangelischen Kirchenzentrum

Seesen (G.J. / bo). Die Hospizinitiative „Horizont“ Seesen e. V. hatte jetzt zum schon traditionellen Hospiz-Brunch ins Evangelische Kirchenzentrum eingeladen. Hier konnte der 1. Vorsitzende, Pfarrer Tim-Florian Meyer zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen. Sein ganz besonderer Willkommensgruß galt Professor Dr. Franco Rest, der für die poetisch-hospizliche Dichterlesung eigens aus Dortmund angereist war.
Prof. Dr. Rest – Verfasser zahlreicher poetisch-lyrischer Werke, zu denen unter anderem das im Hospiz-Verlag erschienene Buch „Endliches Erleben“ und die „Trotzdemgesänge“ gehören – befasst sich seit vier Jahrzehnten mit der Sterbeforschung und derzeit besonders intensiv mit der Poesietherapie.
Von 1994 bis 1998 fungierte er Vorstandsmitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Hospize und Hospizinitiativen („Hospizarbeitsgemeinschaft“) in Nordrhein-Westfalen und von 1989 bis 2005 gehörte er dem Beirat des Instituts für Soziale Gerontologie in Dortmund an. Er ist überdies seit 1992 Vorsitzender „DELTA - Leben und Sterben in Begleitung“ und seit 2000 Mitglied des Ethik-Arbeitskreises der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft Berlin und Autor von über 280 Publikationen; 2006 wurde er ob seiner Verdienste um die Hospizbewegung in Deutschland mit dem Landesverdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Forschungspreis der Fachhochschule Dortmund zur „Hospizforschung“ geehrt.
Im Anschluss an die Lesung hatten die Besucher Gelegenheit, sich bei diversen Gaumenfreuden untereinander auszutauschen und mit Prof. Dr. Rest ins Gespräch zu kommen.