Polizei ertappt Diebe auf frischer Tat

Lange Serie von Diebstählen scheint nun endlich aufgeklärt / Illegale Drogengeschäfte

Der Polizei sind zwei Männer ins Netz gegangen, die offenbar für zahlreiche Straftaten verantwortlich sind. Bereits am 4. September gegen 21.45 Uhr, entwendeten die zunächst unbekannten Täter drei Komplettsätze Reifen sowie in der Zeit vom 7. September bis zum 8. September einen Satz Reifen im Gesamtwert von rund 9500 Euro bei einem Autohaus in Seesen.

Zwischen dem 16. September und dem 18. September wurden dann erneut acht Felgenschlösser im gleichen Autohaus gestohlen.
Schließlich erfolgte am verganenen Freitag gegen 21.45 Uhr ein weiterer Versuch, Reifen zu entwenden. Dabei konnten ein 20- und ein 21-jähriger Mann aus dem Landkreis Goslar auf frischer Tat betroffen vorläufig festgenommen werden.
Beide waren geständig und gaben in ihren Vernehmungen zahlreiche Taten zu. Unter anderem hatten sie bei Autofirmen in Braunschweig, Quedlingburg, Osterwiek und Wolfenbüttel weitere Sätze Reifen gestohlen. Auch von einem geparkten Mercedes Benz in Bad Harzburg wurde mit einem anderen Mittäter aus Bad Harzburg der komplette Satz Reifen gestohlen. Außerdem wurden im Raum Goslar zahlreiche Radkappen entwendet. Darüber hinaus stahlen sie zum einen von einem Firmengelände in Goslar eine große Anzahl Fässer und weiteres Leergut, um dieses später einzulösen, zum anderen führten sie Diebstähle von Dieselkraftstoff, Computern, Kopierern, Werkzeug unter anderem an verschiedenen Kieswerken im Bereich Goslar und Bühne sowie Containeraufbrüche an verschiedenen Autobahnbaustellen durch.
Dabei machten die Täter auch nicht vor Fahrrädern oder Verkehrsschildern halt. Durchsuchungen in ihren Wohnungen und einer angemieteten Scheune brachte schließlich zahlreiches Diebesgut zum Vorschein. Auch bei dem 20-jährigen Bad Harzburger konnnte weiteres Diebesgut aufgefunden und sichergestellt werden.
Die Reifen wollen die Täter zum Teil an einen 22-jährigen Mann aus Helmstedt verkauft haben, der ihnen bei dieser Gelegenheit zudem illegale Drogen beziehungsweise Tabletten zum Kauf anbot. Bei den Durchsuchungen für dessen Wohnungen in Helmstedt und im Bördekreis / Sachsen-Anhalt konnte weiteres offensichtliches Diebesgut und eine Vielzahl von verschiedenen Tablettenblister und Ampullen aufgefunden werden. Die Gesamtschadenssumme bewegt sich nach bisherigen Erkenntnissen im fünfstelligen Bereich. Die beiden festgenommenen Beschuldigten wurden nach ihren Vernehmungen und Durchführung der erforderlichen Maßnahmen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig wieder entlassen.