Polizei sucht Zeugen nach Einbrüchen

Am vergangenen Donnerstag, 2. Juni, zwischen 16.50 und 18 Uhr drangen bislang Unbekannte nach Aufhebeln der Terrassentür in ein Einfamilienwohnhaus in der Landsberger Straße ein, durchsuchten anschließend die hier befindlichen Räumlichkeiten und entwendeten nach ersten Feststellungen eine Herrenarmbanduhr.

Vermutlich wurden sie dabei von der heimkehrenden Eigentümerin gestört und flüchteten daraufhin vom Ort des Geschehens, konnten in der Folge aber von einer Zeugin beobachtet werden. Der eine Täter ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, korpulent, hat ein breites Gesicht, sehr kurze schwarze Haare, vollständig schwarze Bekleidung getragen, eine gepflegte osteuropäische Erscheinung, und der zweite Täter ist 20 bis 25 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß, schlank, hat etwas über schulterlange, wellige und schwarze Haare, einen kurzen Vollbart sowie eine gepflegte osteuropäische Erscheinung, war bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke und schwarzer Hose, trug einen schwarzen Rucksack, der im oberen Bereich weiß abgesetzt war. Es besteht die Möglichkeit, dass von ihnen ein älterer schwarzer Kombi benutzt wurde, der im Bereich Sudetenstraße/Küstriner Straße abgestellt war. Bei der Tat entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums in der Landsberger Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt beziehungsweise entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter (05321) 339-0 zu melden. Gleiches gilt für Zeugen eines Einbruchs, der sich am Donnerstag zwischen 5.20 und 20.35 Uhr ereignete. Hier drangen Unbekannte nach Aufhebeln eines Fensters in ein Einfamilienwohnhaus in der Berliner Straße ein, durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten und entwendeten offenbar mehrere Schmuckgegenstände.