Polnische Gäste offiziell empfangen

Delegation aus Kozmin heute bei Feierlichkeiten in der Lebenshilfe zugegen

Wenn am heutigen Sonnabend der Kneipp-Kindergarten und das neue Familienzentrum in der Lebenshilfe Bad Gandersheim-Seeesen in der Lautenthaler Straße feierlich und offiziell eröffnet wird, dann werden zu den Gästen auch die Mitglieder einer Delegation aus der polnischen Stadt Kozmin gehören. Unter der Leitung der Direktorin der Schule für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen, Barara Zakrzewska, wurden die polnischen Gäste gestern vom Stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Ebert sowie dem Vorsitzenden der Lebenshilfe, Hans-Werner Ohlsen im Rathaus Seesen im Rahmen eines Empfangs offiziell willkommen geheißen.
Zwischen den Behinderten-Einrichtungen im polnischen Kozmin und der Lebenshilfe besteht seit zwei Jahren eine offizielle Partnerschaft. Diese wird nun – mit dem Besuch der Polen in Gästen – mit Leben erfüllt.
Auch Maciej Bratborski, Bürgermeister in Kozmin, gehört zu den Mitgliedern der Delegation, die neben der Teilnahme an den Feierlichkeiten der Lebenshilfe eine Exkursion in die Universitätsstadt Göttingen und einen Ausflug in die Kaiserstadt Goslar unternehmen.