Projekt „Apfelsinen in Omas Kleiderschrank“ gestartet

Grundschüler beschäftigen sich im Zuge der Ganztagsbetreuung mit dem Thema „Alter und Demenz“.

Grundschüler lernen im Rahmen der Ganztagsbetreuung über das Vergessen und Erinnern, über Alter und Jugend

„Meine Oma, mein Opa vergisst alles...“ Viele Kinder erleben die Krankheit des Vergessens, also Demenzen, in der eigenen Familie bei Groß- oder Urgroßeltern. Einmal wöchentlich werden sich die Kinder an den drei Seesener Grundschulen mit Ganztagsbetreuung in einer Gruppe von acht bis zehn Schülern etwa eine bis eineinhalb Stunden am Nachmittag mit dem Thema „Alter und Demenz“ beschäftigen.
Die Erfahrungen aus dem Seesener Schülerprojekt an Realschule und Gymnasium „Meine Oma vergisst alles – Alzheimer & Co. für Schüler“ werden ebenso einfließen wie Material der Deutschen Alzheimergesellschaft aus „Alzheimer & YOU“ aus dem Projekt „ KiDzeln – Kindern Demenz erklären“ des Demenz-Servicezentrums Münsterland und der Film „Apfelsinen in Omas Kleiderschrank“ des KDA.
Eine pflegende Angehörige ist regelmäßig mit in der Schule, um den Kindern in Wort und Bild von ihrer langjährigen Pflege zu Hause zu erzählen.
Die Schüler besuchen einmal im Monat in Vierer-Gruppen Demenzkranke und ältere Bewohner in den drei Seesener Senioren- und Pflegeheimen oder nehmen an der HilDe-Betreuungsgruppe des Paritätischen teil.
Die Kinder haben durch den Einsatz einen Praxisbezug, Barriereängste werden abgebaut und vertrauensvolle Kontakte entstehen.
Die Unterrichtseinheiten in der Schule werden ergänzt durch Gedächtnistrainings- und Bewegungsübungen. Materialien des Bundesverbandes Gedächtnistrainig (BGVT) kommen zum Einsatz, und eine ausgebildete Gedächtnistrainerin begleitet das Projekt.
Die beantragten Fördermittel bei der Deutschen Alzheimergesellschaft aus Mitteln der Projektförderung sollen für kleine Honorare und Materialien im Schülerprojekt aufgewendet werden.
„Apfelsinen in Omas Kleiderschrank – Alzheimer & Co. für Grundschüler“ findet im Rahmen der Schulung in der Kommune statt.