Projekttag „Hallentriathlon“ an der Grundschule Münchehof

Sportlicher Vormittag in der Grundschule Münchehof. (Foto: Schule)

Heino Grewe-Ibert zu Gast / Der Spaß steht im Vordergrund

Münchehof (bo). Bereits seit dem vergangenen Jahr nimmt die Grundschule Münchehof am landesweiten Projekt „Triathlon macht Schule“ teil. Unter dem Motto „Mach mit … ich kann es, Du auch …!“ ist das Hauptziel dieses Projektes, eine positive Veränderung des Bewegungs- und Ernährungsverhaltens bei Kindern zu erreichen und auch nachhaltig zu festigen. Das Wir-Gefühl durch die Sportart Triathlon zu fördern, soziale Kompetenzen zu vermitteln, das Gruppengefühl zu stärken und die Kommunikation untereinander zu entwickeln sind weitere Ziele. Um diese erreichen zu können, werden von den TrimaS-Mitarbeitern an den teilnehmenden Schulen verschiedene Aktionen durchgeführt. So war am vergangenen Freitag der Leiter des Projektes, Heino Grewe-Ibert, in Münchehof zu Gast, um einen Hallentriathlon-Projekttag durchzuführen. Im Laufe des Vormittags haben alle Jahrgänge jeweils eine Stunde in der Sporthalle verbracht. Dort musste zur Erwärmung zunächst im Rahmen eines Buchstaben-Memorys das Wort „Triathlon“ in die richtige Reihenfolge gebracht werden. In gemischten Gruppen traten die Kinder anschließend auf dem Triathlon-Parcours gegeneinander an. Die erste Disziplin eines Triathlons ist das Schwimmen. Hier mussten die Kinder auf einer Turnmatte zehn Schwimmbewegungen machen und sich anschließend bäuchlings über eine Bank ziehen. Danach galt es in der „Wechselzone“ beim Anziehen von Turnschuhen und T-Shirt, dem Aufsetzen des Fahrradhelmes und dem Umlegen des Staffelbandes möglichst wenig Zeit zu verlieren. Die zweite Disziplin, das Radfahren, wurde durch 20 Wechselsprünge auf einem Steppbrett ersetzt. Dann ging es, natürlich ohne Helm, auf eine kurze Laufstrecke. Nach dem Ausziehen des T-Shirts wurde das nächste Kind per Handschlag auf die Strecke geschickt.
Natürlich stand der Spaß an diesem Vormittag an erster Stelle. Die Kinder waren begeistert bei der Sache und feuerten sich lautstark an. Auch die letzten Starter bekamen noch großen Applaus. So konnten alle Kinder ein positives Gefühl aus diesem sportlichen Vormittag mit ins Wochenende nehmen und freuen sich schon auf die nächste TrimaS-Aktion.