Radweg zwischen Seesen und Herrhausen soll Ende des Monats fertiggestellt sein

Der zweite Bauabschnitt des Radweges entlang der Bundesstraße B 242 zwischen Seesen und Herrhausen soll in diesem Monat fertig gestellt werden.  (Foto: Voß)

Der zweite Bauabschnitt des Radweges entlang der Bundesstraße B 242 zwischen Seesen und Herrhausen soll in diesem Monat fertig gestellt werden. 

Wie der „Beobachter” gestern auf Anfrage beim Leiter der Straßenmeisterei Seesen, Frank Rüffer, erfuhr, mussten im Rahmen der Erneuerung des Radweges auch rund 150 Meter Regenwasser-Rohre ausgetauscht werden. Beim „Aufmachen” der Straße wurden eklatante Abdichtungsprobleme an den Regenwasserrohren festgestellt. Damit in beispielsweisen fünf Jahren der Radweg nicht schon wieder aufgerissen werden muss, erfolgt der Austausch der Kanalrohre während der aktuellen Bauphase. Mit der Arbeit ist die Firma Vollmer von der Straßenmeisterei Seesen beauftragt worden. In der nächsten Woche sollen dann die Betonierarbeiten auf der kompletten Länge von 2,1 Kilometern erfolgen. Ursprünglich war die Fertigstellung des Radweges bis Mai vorgesehen, auch durch den langen Winter haben sich die Arbeiten um rund zwei Monate verzögert.