Rasanter Auftritt der Bornhäuser Springmäuse

Die Springmäuse warteten mit einer Drums-Alive-Performance auf.

Narren-Nachwuchs feierte ausgelassen in der Turnhalle / Dank von Frank Langer an alle MTV-Helfer

Nach der ausgelassenen Faschingsfete des MTV Bornhausen am Samstag mussten die Karnevalsexperten des Vereins am Sonntag früh aus den Federn, um die Turnhalle für die Nachwuchsnarren „auf Vordermann“ zu bringen. Pünktlich um 14.59 Uhr öffneten dann die kleinen Närrinnen und Narren ihr Stimmungsfass.
Das bunt gewandete Jugendgremium, unter der Regie von Monika Wehrstedt, hatte sich einiges einfallen lassen, um die „Rasselbande“, immerhin gut einhundert Kinder, zu unterhalten.
So unter anderem mit einer Eröffnungspolonaise, einem spannenden Rollbretter-Rennen, oder auch beim lustigen „Apfelpflücken“ und dem Bonbonmann, aber auch immer wieder mit Tanz, zu dem erneut die „Tony Pop Band“ aus Braunschweig aufspielte.
Übrigens: Während der Nachwuchs über die Tanzfläche tobte, hielt das Thekenpersonal Kaffee und Kuchen für die Eltern und Großeltern bereit. MTV-Vorsitzender Frank Langer hatte da nicht nur lobende Worte für das „Küchenteam“ sondern dankte auch allen Spenderinnen der Kuchen und Torten.
Der rasant spritzige Auftritt der „Springmäuse“, unter der Leitung von Bianca Schneider und Alexandra König, war ein besonderes Highlight.
Die jungen Mädchen erhielten den verdienten Beifall und kamen um eine Zugabe nicht herum. Diese Zugabe bestand aus einer ebenso brillanten Drums Alive Performance.
Bevor sich die bunte Narrenschar auf den Heimweg machte wurde der inzwischen schon obligatorische „Abschlussparcours“ – über die Schwebeschaukel und den Kasten mit einem Mutsprung auf die Matte – mit einem süßen Präsent belohnt.
Zum Schluss waren sich alle - Teilnehmer(innen) und Veranstalter – einig: Auch im kommenden Jahr soll in Bornhausen wieder die „Fünfte Jahreszeit“ in gebührender Weise eingeläutet werden.