Realschüler feiern nach drei Jahrzehnten ein Wiedersehen

„Wir haben doch noch einen hohen Wiedererkennungswert.“ Das attestierten sich die ehemaligen Schüler der Klasse 10 d des Jahrgangs 1981 der Realschule Seesen jetzt bei ihrem Wiedersehen. Organisiert hatten das Treffen Susanne Bothmann, Margitta Merten-Verheyen und Matthias Rathman. 23 ehemalige Realschüler waren zu dem Treffen in den Alten Fritz gekommen. Einige sahen sich zum ersten Mal seit Schulentlassung wieder. Die weiteste Anreise hatten zwei Mitschüler aus Frankfurt und München. Schon beim kleinen Sektempfang zu Beginn wurden Erinnerungen ausgetauscht. Auch die Gespräche während des gemeinsamen Abendessens drehten sich um die Schulzeit. Die Anekdoten und Streiche reichten, um einen langen geselligen und vor allen Dingen lustigen Abend zu füllen. Nachdem man sich bereits 2006 zum 25-Jährigen wieder getroffen hatte, waren sich die ehemaligen Realschüler einig, in fünf Jahren soll es wieder ein Treffen geben.