Realschule Seesen startet mit Rockklasse

Die Realschule gibt sich musikalisch, wie die Bandprobe unter der Leitung von Hauke Nies zeigt.

Weiterer Zweig für musikbegeisterte Schülerinnen und Schüler soll ausgebaut werden

Die Schulband der Realschule Seesen ist einigen schon ein Begriff. Bei diversen „Gigs“ wurde die Region gerockt. Nun soll hier ein weiterer Zweig für musikbegeisterte Schülerinnen und Schüler ausgebaut werden.
In den Jahrgängen 7 und 8 gründet die Realschule eine Rockklasse. In vier Unterrichtsstunden pro Woche wird am Thema Rockmusik gearbeitet. „Dazu gehören natürlich die einen oder anderen theoretischen Grundlagen, es wird auch Instrumentalunterricht stattfinden und darüber hinaus soll das gemeinsame „Grooven“ als Band im Vordergrund stehen“, erklärt der Musik-Fachleiter Hauke Nies.
Zunächst wird der instrumentale Schwerpunkt der Rockklasse auf den klassischen Band-Instrumenten Schlagzeug, Gitarre, Bass und Keyboard, sowie dem Gesang liegen. Musiklehrer Hauke Nies selbst kann unter anderem auf jahrelange Erfahrung als Schlagzeuger in diversen Bands und Projekten zurückgreifen.
„Wir haben zahlreiche, zum Teil verborgene, musikalische Talente an unserer Schule. Die Rockklasse ist eine einzigartige Chance für die Schüler, aber auch die Schule, um Musik, Engagement und Kreativität stärker zu fördern“ unterstreicht Schulleiterin Annegret Tuchtfeld die Beweggründe.
Dabei sei auch das Alter entscheidend: „Es ist uns wichtig, dass diese Form der Spezialisierung nicht schon in der 5. Klasse eingefordert wird, sondern als gewichtiges Angebot zur Weiterentwicklung wahrgenommen wird.“ Die Teilnahme ist freiwillig. Die Schüler können wählen, ob sie bei dem Projekt mitwirken wollen oder andere Wahlpflichtkurse belegen möchten.
Die Realschule sucht noch Supporter: Sponsoren können schon mit kleinen Beträgen Schüler bei der eventuell anstehenden Anschaffung der Instrumente unterstützen.