Roswitha Hoppe berichtet über den Jakobsweg

Wann? 06.11.2014 19:00 Uhr

Wo? Bürgerhaus, Jacobsonplatz, 38723 Seesen DE
Roswitha Hoppe berichtet beim Harzklub über den Jakobsweg.
Seesen: Bürgerhaus |

Nächster Vortrag beim Harzklub-Zweigverein Seesen am Donnerstag, 6. November

Beim Harzklub-Zweigverein Seesen steht das Wandern in der Prioritätenliste ganz oben. Deshalb versucht er es auch, in seiner winterlichen Vortragsserie immer ein Wanderthema mit anbieten zu können.

Dieses Mal ist es dem Verein gelungen, mit Roswitha Hoppe aus Derneburg eine Expertin des Jakobsweges für einen Vortrag gewonnen zu haben. Sie hat ihren Lichtbildervortrag „1000 Kilometer zu Fuß auf dem Jakobsweg: Ein Weg – ein Ziel – eine Philosophie“ betitelt.
Dieser Vortrag findet am Donnerstag, 6. November, ab 19 Uhr im Bürgerhaus in den im 2. Obergeschoss gelegenen Räumen vom Harzklub statt. Für Erwachsene wird dabei ein Unkostenbeitrag von 2 Euro erhoben. Roswitha Hoppe aus Derneburg ist mehrere Male diesen anspruchsvollen Wanderweg zu Fuß gegangen. Pilgern auf dem Jakobsweg ist eine aus der Tradition geborene Herausforderung und ein wiederentdecktes Ziel wallfahrender Menschen. Es ist nach ihren Worten ein Weg voller Erlebnisse und ein Weg der Selbstfindung. Seit Jahren ist die Begeisterung für diesen Pilgerweg, der in Spanien Camino de Santiago heißt, ständig gewachsen. Die Referentin wird bei ihrem Lichtbildervortrag von einer sechswöchigen Wanderung berichten, die sie gemeinsam mit ihrem Sohn Fabian unternommen hat. Ausgangsort war der französisch-spanische Grenzort Som Port und Ziel das Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela.
Roswitha Hoppe versteht es meisterlich, in ihrer persönlichen Art darüber spannend berichten zu können. Zu dem Vortrag gehört auch die Musik, die ihr Sohn Fabian auf dem galicischem Dudelsack erklingen lässt.