Rückblicke und Ausblicke

Sven Dickfeld vom Paritatischen geh örte zu den Gästen bei den Lady Lions.

Neujahrsumtrunk beim Lions Club Seesen-Osterode „Roswitha von Gandersheim”

Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ konnte die Präsidentin des Lions Clubs Seesen-Osterode, Ursula Tosch, am vergangenen Montag nicht nur ihre Clubmitglieder zu einem geselligen Neujahrsumtrunk im Hotel Görtler in Seesen begrüßen, sondern auch den amtierenden Distrikt-Governor für Niedersachsen Karl-Heinz Röper, den Zonen-Chairman Peter Riem, den Präsidenten des Rotary-Clubs Clausthal-Zellerfeld Christian Hesse, die Präsidentin des Lions Clubs Bad Harzburg „Walburga“, sowie Christiane Berndt und Sven Dickfeldt vom Paritätischen in Seesen.
Nach dem obligatorischen Sektempfang begrüßte Ursula Tosch die Lions-Freundinnen und ihre Gäste aufs Herzlichste und gab einen kurzen Rückblick auf die Aktivitäten und Ziele ihres Clubs, wie den Benefiz-Brunch, Klassik im Klassenzimmer, das Frühlingsfest und das Theaterfest in Bad Gandersheim, und vieles mehr, wobei sie besonders auch die Jugendarbeit und die Schirmherrschaft für HilDe hervorhob. „HilDe-Hilfe bei Demenz“ wird vom Lions Club Seesen-Osterode seit 2006 unterstützt und gefördert und die Einnahmen des Frühlingsfestes sichern jedes Jahr die Fortführung des HilDe Tanzkaffees, bei dem sich auch einige Damen des Clubs ganz direkt und persönlich einbringen.
Dann übergab die Präsidentin das Wort an den Distrikt-Governor Karl-Heinz Röper, der nicht nur das Engagement des Clubs für die Jugendarbeit mit Lions Quest würdigte, sondern auch die Ziele des Distrikts Niedersachsen herausstellte: Im nächsten Jahr feiert die Internationale Lions-Organisation ihr 100-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass werden in Berlin im Mai nächsten Jahres viele Veranstaltungen und Aktivitäten stattfinden, die im Sinne von „we serve“, dem Motto von Lions International wichtige Projekte unterstützen werden.

Den kompletten Artikel können Sie in der Ausgabe vom 15. Januar lesen.