Sandsäcke noch ein paar Tage behalten

Die von der Feuerwehr Rhüden verteilten Sandsäcke sollten noch einige Tage in den Haushalten verbleiben. (Foto: Kiehne)
Seesen/Rhüden (kno). Rhüden ist am vergangenen Wochenende knapp an einem Hochwasser vorbeigeschrammt. Doch ganz ist die Gefahr noch nicht vorüber. Die Wetterprognosen für die nächsten Tagen lassen noch einige ergiebige Regenfälle erwarten. Daher sollten die verteilten Sandsäcke auch noch einige Tage in den Haushalten verbleiben, machte Uwe Zimmermann, zuständiger Fachbereichsleiter bei der Stadt Seesen, deutlich.
Abgegeben werden können die Sandsäcke dann am Freitag, 26. November, ab 14 Uhr am Rhüdener Feuerwehrgerätehaus. Wer die Säcke nicht selbst anliefern kann, wird gebeten, sich mit Ortsbrandmeister Timo Hurlemann, Telefon 05384-9417, in Verbindung zu setzen.