Sanierung der Braunschweiger Straße

Risse bis auf die Trag-/Frostschicht erfordern fachgerechtes Handeln. Aktuell wird die Braunschweiger Straße im Bereich der Star-Tankstelle saniert.

Schadhafter Straßenbelag der B 248 im Bereich der Star-Tankstelle entfernt / Sanierung dringend notwendig

Zu Verkehrsbehinderungen kommt es aktuell auf der B 248 im Verlauf der Braunschweiger Straße im Bereich des Ortsaugangs Seesen. Grund ist die Sanierung der Bundesstraße in Höhe der Star-Tankstelle. Wie Frank Rüffer, Leiter der Straßenmeisterei Seesen, auf Nachfrage mitteilte, handelt es sich dabei um die Fortsetzung der Bundesstraßensanierung, die im vergangenen bereits im Bereich der Innenstadt durchgeführt wurde.

Damals hatten die Straßenbau-Experten die B 248 zwischen dem Städtischen Museum und dem Crown-Werk saniert.
Nun ist ein weiteres Teilstück an der Reihe. Tiefe Risse im Straßenbelag, die bis zur Trag- und Frostschicht reichen, erfordern den fachgerechten Ausbau. Der Straßenbelag wurde zu diesem Zweck bis zur Tragschicht abgefräst, und wird anschließend durch einen neuen Belag ersetzt. Als Grund, warum diese Maßnahme erst jetzt in Angriff genommen wurde, nennt Rüffer die zwingend notwendige Abstimmung mit den Verantwortlichen des Autobahnausbaus. Die B 248 dient nämlich als Ausweichstrecke für Lastwagen und den Autoverkehr, wenn es auf der Bundesautobahn zu baubedingten Verzögerungen oder Sperrungen kommt. Eine Baumaßnahme auf der B 248 zu solchen Stoßzeiten würde in Seesen zu großen Staus führen. Aus diesem Grund hat die Straßenmeisterei einen günstigen Zeitpunkt abgepasst. Der Verkehr wird aktuell mit einer Baustellenampel geregelt. Leichte Verzögerungen sind nicht zu umgehen.