Schiedsmann bestätigt

Eingerahmt von Bürgermeister Erik Homann und Fachbereichsleiter Uwe Zimmermann überreichte Amtsgerichtsdirektor Rolf Stratmann die Bestätigungsurkunde an den alten und neuen Schiedsmann Willi Groß (2. von rechts).

Münchehöfer Willi Groß weitere fünf Jahre tätig

Nachdem der Rat der Stadt Seesen den Münchehöfer Willi Groß bereits während seiner Sitzung am 21. August als Schiedsmann im Bereich Seesen II (Ortsteile) wiedergewählt wurde, folgte am Dienstagvormittag die Bestätigung durch das Amtsgericht Seesen.

Im Sitzungszimmer des Rathauses hießen Bürgermeister Erik Homann und Fachbereichsleiter II, Uwe Zimmermann, neben Willi Groß auch Amtsgerichtsdirektor Rolf Stratmann willkommen. Stratmann überreichte die Bestätigungsurkunde und dankte Groß für seine Bereitschaft, dieses ehrenamtliche Amt, für weitere fünf Jahre ausüben zu wollen. Bereits seit 15 Jahren ist der heute 73-Jährige ehemalige Polizeibeamte als Schiedsmann tätig und versucht zu schlichten, wo es zu schlichten gilt, bevor ein Gericht eingeschaltet werden muss. Meist geht es um Nachbarschaftsstreitigkeiten, aber auch leichte Körperverletzungen und ähnliche Auseinandersetzungen. Unter der Telefonnummer (05381) 8618 können die Dienste der beiden Schiedsmänner Willi Groß und Stephan Werle (Bereich I / Kernstadt) in Anspruch genommen werden.