Schöller-Eiskrem-Filiale Engelade weicht Golf-Hotel

Die zum Jahresende aufgelöste Schöller-Eiskrem-Niederlassung Engelade wird im Mai abgerissen. Sie weicht einem Fünf-Sterne-Golf-Hotel.
 
An der K 57, vor den Toren Engelades, wird ein 18-Loch-Golf-Platz entstehen.

Bayerischer Investor am 1. April in Seesen / 18-Loch-Golfplatz auf Areal eines Engeläder Landwirts geplant

Von Gerd Jung, Engelade

Die Aktivitäten des Stadtmarketings Seesen haben einmal mehr Früchte getragen: Ein Investor aus Süddeutschland lässt vor den Toren Engelades einen 18-Loch-Golfplatz bauen. Mit dem Eigentümer des Areals – es handelt sich dabei um einen Landwirt aus dem Seesener Stadtteil –sei der Besitzer von acht Golfplätzen bereits handelseinig geworden, ließ Thorsten Scheerer verlauten. Der Kaufvertrag werde am 1. Spril um 15 Uhr am Messestand des Stadtmarketings im Schulzentrum unterzeichnet. Bereits gekauft hat der bayerische Investor die ehemalige Schöller-Eiskrem-Filiale. Diesen Deal hat Dieter Zehrt, der bis zur Schließung der Niederlassung als deren Leiter fungierte, auf „Beobachter“-Anfrage bestätigt.
Nach dem Abriss ist der Bau eines Fünf-Sterne-Golf-Hotels geplant, das von der kanadischen Familie John und Mary Putten geführt wird. Im Hotel-Restaurant des 120-Betten-Hauses werden regionale und internationale Spezialitäten mit marktfrischen Produkten kredenzt. Ferner stehen golfsportfreundliche leichte Gerichte aus der frischen Kräuterküche auf der Speisenkarte. Für die kleine Auszeit am Nachmittag werden zudem in der Brotzeitkarte leckere Snacks angeboten.
Über den Bau eines Golfplatzes freuen sich nicht nur Bürgermeister Erik Homann und Thorsten Scheerer (Stadtmarketing), die morgen mit dem Investoren in vertraulicher Runde am Rande der Gewerbeausstellung konferieren werden, sondern auch der Stadtsportring – SSR-Vorsitzender Mario Melone: „Den neuen Golf-Club nehmen wir mit offenen Armen auf!“
In Deutschland wurde und wird das in Schottland entwickelte Golf als vorwiegend elitärer und teurer Zeitvertreib angesehen. In den angelsächsischen Ländern, aber teilweise auch den europäischen Nachbarstaaten, ist Golf dagegen eine Freizeitsportart, die von einem großen Querschnitt der Gesellschaft betrieben wird. Im Dialog mit der Golfkritik, aber auch durch die Verbreitung von Einstiegsvarianten wie Swinggolf wurden neue Impulse gesetzt, die weiteren Zuwachs ermöglichten. Die Zahl der Spieler wird weltweit auf 50 Millionen geschätzt. Auch in der Bundesrepublik geht der Trend Richtung Volkssport. Jährlich kommen Zigtausende neue Golfer dazu. Die neue Anlage bei Engelade wird diesbezüglich ihre Wirkung nicht verfehlen. Und: Die potentiellen Golfspieler Seesens müssen nicht weit fahren, um das passende Outfit und die Schläger (Holz, Putter und Eisen) zu erwerben. In der City wird 2013 ein Fachgeschäft im Neubauprojekt der Investorengruppe Frerichs, Voigt & Von Petersdorff-Campen unter dem Namen „Golf total“ seine Pforten öffnen, und außerdem ist die Gründung des Golf-Clubs „Vorharz“ mit Sitz in Seesen-Engelade so gut wie beschlossene Sache. Bis zur Realisierung des Projektes – die Einweihung soll im Juli 2013 erfolgen – sind allerdings noch einige Hürden zu nehmen. So muss unter anderem der Flächennutzungsplan geändert werden, und überdies gilt es, neue Bebauungspläne aufzustellen. Erfreulich: Mit dem Großprojekt in Engelade könnten dem Vernehmen nach 50 Arbeitsplätze (Golfplatz, Hotel und Fachgeschäft in der City) geschaffen werden.
Ziel des Golfspiels: Es gilt, einen Ball an Bunkern, Hügeln und Wasserflächen vorbei mit möglichst wenigen Schlägen in ein Loch zu spielen, wobei verschiedene Golfschläger zum Einsatz kommen. Eine große Golfrunde besteht aus 18 Spielbahnen, die nacheinander auf einem Golfplatz absolviert werden. Für jede Spielbahn (auch „Loch“ genannt) ist ein Par definiert. Dieser Wert steht für die Anzahl an Schlägen, die ein sehr guter Spieler (ein Scratch-Golfer, der Handicap 0 spielt) durchschnittlich benötigt, um den Ball vom Abschlag in das Loch zu spielen. Bei der Berechnung des Par für eine Spielbahn wird immer davon ausgegangen, dass zwei Putts auf dem Green ausgeführt werden. Übrigens: Der Investor aus Bayern will für die Anlage in Engelade vier Golftrainer einstellen.