Schüler bringen zu Gehör, was sie gelernt haben

Der familiäre Anhang geizte beim „Sommervorspiel“ mit Beifall nicht.

„Sommervorspiel“ der Kreismusikschule Goslar (Außenstelle Seesen) in der Grundschule „Am Schildberg“

„Ob Jazz, Rock, Pop oder Klassik – Musik soll vor allem Freude machen!“, heißt es auf der Homepage der Kreismusikschule Goslar. Jeden Tag träfen sich im Goslarer Telemann-Haus und an allen Orten im Landkreis Goslar Menschen mit den unterschiedlichsten Interessen und Instrumenten. Mehr als 50 Lehrerinnen und Lehrer sorgen für ein breit gefächertes Angebot von der Babyrhythmik über Ballett und Tanz bis hin zur Vorbereitung auf das Musikstudium. Ausgesprochen facettenreich ist gerade und auch das Angebot der Außenstelle Seesen, die am vergangenen Sonnabend zum schon traditionellen „Sommervorspiel“ ins Foyer der Seesener Grundschule „Am Schildberg“ eingeladen hatte. Das Musikschulteam konnte neben den zahlreichen Schüler­innen und Schülern auch deren familiären Anhang willkommen heißen. „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“ – eine Volksweisheit, die nicht zuletzt für den Bereich der Musik gilt. Üben, üben und immer wieder üben heißt das Zauberwort. Dass sich das lohnt, stellten die jungen Probanden – unter ihnen viele Dreikäsehochs aus den Städtischen Kindergärten „Am Spottberg2, „Am Kurpark” und „St.-Annen-Straße“ – nachdrücklich unter Beweis. Ihre Darbietungen – ob auf Flöte oder Gitarre, ob auf dem Keyboard oder Klavier – wurden mit viel Beifall bedacht. Auf dem Programm stand übrigens auch eine Schlagzeugvorführung; anschließend konnten die „Drums“ unter der Anleitung von Georg Zimnik ausprobiert werden. Zu den Lehrkräften der Außenstelle Seesen gehören ferner Gerlinde Albrecht (Musikalische Früherziehung, Blockflöte), Frank Hoyer (Gitarre), Irina Legler (Musikalische Früherziehung, Blockflöte, Keybord, Klavier). – Wer sich für den Musikunterricht in der Außenstelle Seesen interessiert oder seine Kinder für die Ausbildung anmelden möchte, kann sich mit Gerlinde Albrecht, Telefon (05381) 4905153 in Verbindung setzen. Seit 1986 unterrichtet die Musikpädagogin in Seesen und Umgebung für die Kreismusikschule Goslar. Als Zweigstellenleiterin organisiet sie zweimal im Jahr für alle Musikschüler aus Seesen zusammen mit den vor Ort tätigen Lehrern ein gemeinsames Schülervorspiel.