Schüler regieren Seesen

Preisgekröntes Planspiel „Pimp Your Town“ ist gestern in Seesen mit über 88 Jugendlichen gestartet

Mit dem Wort „Kommunalpolitik“ trifft man bei den meisten Schülern nur auf gelangweilte Gesichter. Das ändert sich zurzeit an verschiedenen Schulen in der Stadt Seesen der Klasse 7b und der 7c der Oberschule Seesen und der 8LF des Jacobson-Gymnasiums schlüpfen im Planspiel „Pimp Your Town! Seesen” in die Rolle von Ratsmitgliedern. Sie fassen ihre Ideen in Anträge, beraten über Verbesserungsvorschläge und treffen Entscheidungen, die später in die wirkliche Ratsarbeit von Seesen eingehen sollen. Begleitet werden sie dabei vom achtköpfigen Team des Vereins Politik zum Anfassen aus Hannover, das jungen Menschen Lust auf Demokratie macht, Schüler beteiligt und in den Projekten Politik hautnah erleben lässt.
Dieses Projekt wird gefördert in TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes. Gestern startete das Planspiel nach der Begrüßung mit einer allgemeinen Einführung in die Rats- und Kommunalpolitik, bei der Schülern der Rahmen erklärt wird und wichtige Begriffe erläutert werden. Anschließend sammeln die Klassen als Fraktionen Ideen, um daraus Anträge zu formulieren, die in die Ausschüsse gehen.
Was bedeutet Kultur für die Stadt Seesen, was bietet die Kommune bereits und wo kann man die kulturelle Vielfalt ausbauen? Insbesondere mit diesen Fragen beschäftigen sich die Schüler bei „Pimp Your Town!“ und setzen die innovativsten Ideen auf die Tagesordnung.
Am heutigen ​Mittwoch bekommen die jungen Menschen Unterstützung von zahlreichen echten Ratsmitgliedern der Stadt Seesen, die die drei Fraktionen in neun Ausschussgruppen darauf vorbereiten, ihre Anträge überzeugend zu vertreten, bevor dann unter Leitung der „echten” Ausschussvorsitzenden die drei fiktiven Ausschüsse für „Schule, Sport und Soziales”, „Bau, Umwelt und Verkehr” und „Jugend, Kultur und Tourismus” tagen.
Am ​Donnerstag findet dann nach den vorbereitenden Fraktionssitzungen von 10 bis 13.10 Uhr die große fiktive Ratssitzung statt. Begleitet werden die drei Schüler-Fraktionen von einem Presse-Team, in welches sich die 8EL des Jacobson-Gymnasiums Seesens verwandelt. Dieses produziert einen Film und ein gedrucktes Magazin mit eigenen Fotos und Texten und beteiligt sich online an den Abstimmungen.
Ratsvorsitzender Uwe Klöppner unterstützt mit seiner Teilnahme das Projekt. Darüber hinaus haben viele Mitglieder des Stadtrates ihr Kommen angekündigt, unter anderem: Ronald Wendt, Andrea Melone, Hans Walter Pallinger, Patrick Kriener, Norbert Stephan, Jürgen Nitsche, Stefan Bettner, Jan Warnecke, Sabine Wendt und Ernst Pahl.