Schule für Physiotherapie feiert 15-jähriges Bestehen

Der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Ebert, Prof. Dr. Manfred Holzgraefe, Schulleiterin Andrea Birkner und Heiko Requadt von der Barmer Versicherung (von links) im Gespräch beim Tag der offenen Tür.
 
Trotz Regen hatten die Schülerinnen und Schüler den Grill angeschmissen und versorgten die Gäste.

Tag der offenen Türen in der Medizinischen Akademie in Seesen

Einen interessanten Einblick in das Berufsfeld des Physiotherapeuten gab am Mittwoch die Schule für Physiotherapie der Medizinischen Akademie. Sie hatte ihre Türen der Öffentlichkeit geöffnet und präsentierte sich zahlreichen Gästen. Gleichzeitig wurde das 15-jährige Bestehen der medizinisch-schulischen Einrichtung in Seesen gefeiert. Viele Gäste kamen zum Gratulieren und um sich zu informieren. Seit nunmehr 1997 werden in Seesen also junge Menschen in diesem Beruf ausgebildet. Insgesamt 300 Absolventen haben die Schule seither mit bestandenem Examen verlassen.
Die Schülerinnen und Schüler der Physiotherapie-Schule hatten wieder einmal ein breit gefächertes Angebot ausgearbeitet. Neben der Besichtigung bestand auch die Möglichkeit, an einzelnen Projekten teilzunehmen oder sich über das Berufsfeld des Physiotherapeuten anhand von Beamer-Vorführungen zu informieren. Ein Sanitätshaus aus Göttingen war vertreten mit Fußdruck- und Venenmessung und Ganganalyse.
Wer wollte, konnte sich natürlich auch von den Massage-Qualitäten der angehenden Physiotherapeuten überzeugen. Ebenfalls mit dabei: die Stilberatung mit gleichzeitigem Make-Up. Nicht nur die Schülerinnen ließen sich von den beiden Damen aus Wolfsburg erklären, ob sie denn nun Frühling-, Sommer, Herbst- oder Wintertyp sind, auch Bürgermeister Erik Homann oder Ratsvorsitzender Jürgen Ebert wollten wissen, ob Kleidergeschmack und Typ denn zueinander passen.
Für die kleinen Gäste – und davon waren trotz des heftigen Regens am Vormittag zahlreiche erschienen – war ebenfalls einiges vorbereitet worden.
Da gab es die Schminkecke und es wurde Ponyreiten angeboten, sehr zur Freude der Viertklässler von der GSan der Jahnstraße, die gleich mal auf dem Rücken der „kleinen Pferde“ Platz nahmen.
Unter den Besuchern weilten neben dem Geschäfstführer der Asklepios Kliniken, Stefan Menzel, unter anderem Seesens Bürgermeister Erik Homann sowie der Ärztliche Leiter der Schule, Prof. Dr. Manfred Holzgraefe, die von Schulleiterin Andrea Birkner ebenso begrüßt wurden wie viele andere Besucher. Homann stellte während seines Besuches heraus, dass es für Seesen schon etwas Besonderes sei, auch derartige Schulen zu haben. „Dank der Ausbildungsmöglichkeit kommen junge Menschen in unsere Stadt,“ so Homann. Ebenfalls gekommen waren Vertreter des Stadtmarketings und des Unternehmens Ardagh aus Seesen, Bernward Steinkraus, Geschäftsführer der Lebenshilfe sowie Oliver Jahn, Geschäfststellenleiter der Agenur für Arbeit in Seesen.
Prof. Dr. Manfred Holzgraefe lobte die Einrichtung und deren Schulleitung: „Frau Birk­ner und ihr Team zeigen großes Engagement, die Schüler können sich über eine vielseitige und anspruchsvolle Ausbildung freuen.“
Viele Gäste waren nicht mit leeren Händen gekommen, sondern überreichten Blumen und Geschenke zum kleinen Jubiläum. Die Besucher konnten sich am leckeren Buffet stärken oder sich die Steaks und Würstchen vom Grill schmecken lassen. Zudem gab es Waffeln, Kuchen und vieles mehr. Derart gestärkt galt es anschließend die Quizfragen zu beantworten, die sich die Schüler ausgedacht hatten – natürlich drehte sich hier vieles um den Beruf des Physiotherapeuten beziehungsweise um Fachfragen aus dem Gebiet der Medizin. Auch wenn man es vielleicht schon oft gelesen oder gehört hatte: Wieviele Knochen hat eigentlich der menschliche Körper? Darüber und über weitere Fragen konnte sich der Kopf zerbrochen werden. Es sind übrigens 206, wie die Schüler aufklärten.
„Uns geht es auch darum, die Schule in Seesen und der Umgebung bekannt zu machen“, erläuterte Andrea Birk­ner den Nutzen des Tages der offenen Tür.
Wer den Tag der offenen Tür verpasst hat, sich aber dennoch für das Berufsfeld des Physiotherapeuten interessiert oder einfach ein wenig mehr über die staatlich anerkannte Schule für Physiotherapie erfahren möchte kann sich im Internet unter www.med-akademie.de erkundigen. Regelmäßig finden auch Schnuppertage statt. Wer sich interessiert kann unter (05381) 91896 Näheres in Erfahrung bringen. Der nächste Ausbildungskurs beginnt bereits am 1. September dieses Jahres.