Schweigemarsch der Solidarität

Renate und Kurt Hoppe sowie Vera Meißner laden für den kommenden Montag, 19. Januar, ab 17 Uhr zu einem „Schweigemarsch der Solidarität und Brüderlichkeit ein. Alle Gruppen, Parteien, Vereine und Bürger in Seesen sind aufgerufen, mitzumachen.

Pastor i.R. Kurt Hoppe ruft für Montag zu friedlicher Protestkundgebung

Nicht nur in den großen Städten Europas sind die Menschen betroffen von den grausamen Taten islamistischer Terroristen, bei denen sich immer deutlicher herausstellt, dass alle Mitbürger muslimischen Glaubens in Sippenhaft genommen werden und sich ausländerfeindliche Einstellungen verstärken.
Auch in unserer kleinen Stadt leben viele Bürger mit Migrationshintergrund friedlich zusammen. Damit das so bleibt, hat Pastor i.R. Kurt Hoppe zu einem „Schweigemarsch der Brüderlichkeit und Solidarität aufgerufen. Gemeinsam mit seiner Frau Renate Hoppe und Vera Meißner wird diese friedliche Protestkundgebung organisiert. Kurt Hoppe: „Wir laden alle in- und ausländischen Mitbürger am Montag, 19. Januar, um 17 Uhr zu diesem Schweigemarsch ein und hoffen auf zahlreiche Teilnehmer. Der Startschuss erfolgt vor der St.-Andreas-Kirche. Nach einer kurzen Ansprache soll es durch die Innenstadt Seesens gehen und dann wieder zurück zum Ausgangspunkt, der St.-Andreas-Kirche.