Schweinerei im Steinway-Park: Schnapsflaschen, Müll und Exkremente hinterlassen

Offenbar verrichteten die Feiernden hier und in der Nähe der Muschel auch ihre Notdurft.

Spaziergänger entdeckten am Mittwochmorgen Reste einer Party, die in der Nacht zuvor im Steinway-Park stattgefunden haben muss.

Das Ärgerliche: Einmal mehr hatten die Feiernden offenbar vergessen, dass man seine Hinterlassenschaften durchaus beseitigen kann. Leere Schnapsflaschen, Chipstüten und mehr lagen am Morgen danach herum. Noch schlimmer und ekelhaft: Offenbar verrichteten die Feiernden hier und in der Nähe der Muschel auch ihre Notdurft. Die Stadt Seesen hat die Hinterlassenschaft beseitigen lassen, Fachbereichsleiter Uwe Zimmermann erklärte auf Anfrage des „Beobachter“, dass es zwar begrüßt werde, wenn der Steinway-Park benutzt werde, dabei sollten sich aber alle an die Umgangsformen halten und entsprechend den Park sauber hinterlassen. Insbesondere den Park als Toilette zu missbrauchen, zeugt nicht gerade von hoher Vernunft.