Schwerpunkt Jugendförderung

Pastpräsident Olaf Alt (links) und sein Nachfolger Stefan Blut.

Stefan Blut neuer Präsident des Lions-Clubs Bad Gandersheim- Seesen

Der scheidende Präsident Olaf Alt aus Lutter am Barenberge übergab traditionsgemäß die Präsidentennadel und den Lions-Löwen im Goslarer Hotel Brusttuch an seinen Nachfolger Stefan Blut, ebenfalls aus Lutter am Barenberge. Dabei erinnerte Olaf Alt an die zahlreichen Veranstaltungen während seiner Präsidentschaft.

Für viele Mitglieder wird die Fahrt nach Hamburg zur World-Convention ein bleibendes Erlebnis gewesen sein. Dieser internationale Kongress der Lions aus 202 Ländern fand zum ersten Mal in Deutschland statt. An ihm nahmen 25.000 Lions teil. Höhepunkt war die vierstündige Parade der Delegationen rund um die Binnenalster bei herrlichem Sommerwetter.
Aber auch zahlreiche Activities des Clubs wurden noch einmal gewürdigt, wobei unter anderem ein namhafter Betrag für die Flutopfer aus Rhüden übergeben worden ist. Im kommenden Präsidentenjahr werden die Lionsmitglieder wieder an zahlreichen Activities teilnehmen, um Gelder für Hilfsprojekte zu sammeln.
Präsident Stefan Blut bedankte sich bei den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen und die Übergabe des Amtes. Dem neuen Vorstand gehören außerdem Klaus Wenger (Sekretär), Uwe Dombeck (Vizepräsident), Kai Labenski (2. Vizepräsident), Olaf Alt (Pastpräsident), Claus Beckmann (Schatzmeister) und Christoph Görtler (Clubmaster) an. Stefan Blut hat sein Programm den Mitgliedern des Lions-Clubs im August bei seiner Antrittsveranstaltung vorgestellt.
Als Schwerpunkt in seinem Amtsjahr ist vorrangig die Förderung von Jugendprojekten in unserer Region vorgesehen. Als wichtiges Ziel gilt ihm weiter, die Freundschaft unter den Lionsfreunden zu stärken.