Schwierige Mütter und ein Pestengel

Neuer Lesestoff in der Seesener Stadtbücherei / Thriller und Historisches

Seesen (kno). In der Stadtbücherei Seesen ist wieder neue Lektüre eingetroffen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Hier die Übersicht.

Jussi Adler Olsen – Erlösung (Thriller): Eine verwitterte Flaschenpost gelangt nach Jahren, in denen sie unbeachtet auf der Fensterbank einer leeren Polizeiwache stand, auf Umwegen ins Sonderdezernat Q in Kopenhagen. Nach der Entschlüsselung der Botschaft führen Carl Morck und seinen Assistenten die Spuren auf ein entsetzliches Verbrechen.
Doris Dörrie – Alles inklusive (Roman): Apple verdankt ihren albernen Namen ihrer Hippie-Mutter Ingrid, die in den 70ern in einem Zelt am Strand lebte. Ingrid, die Strandkönigin von Torremolinos, schön und verwegen, verliebte sich dort in den Bankangestellten Karl aus Hannover, doch diese Liebe blieb nicht ohne Folgen. Die erwachsene Apple reist 30 Jahre später mit ihrer Freundin Susi nach Spanien, und auch Ingrid kehrt an den Schauplatz jener verhängnisvollen Sommerliebe zurück.
Astrid Fritz – Der Pestengel von Freiburg (Historisches): Freiburg 1348: Die Pest wälzt sich von Süden heran und die Juden sollen Schuld an der Seuche sein. Clara, die Frau des Wundarztes, findet heraus, dass ihr Sohn das jüdische Nachbarmädchen Esther liebt und versucht ihn von dieser Verbindung abzubringen. Zwischen Mutter und Sohn kommt es zum Zerwürfnis, und in der gleichen Nacht zu Esthers Festnahme. Bald darauf erkennt Claras Mann, dass sich die Krankheit durch Ansteckung verbreitet und schickt seine Familie aufs Land, um sie in Sicherheit zu bringen. Doch bald darauf stirbt er selbst an Lungenpest und Clara kehrt in die Stadt zurück, um sein Vermächtnis anzutreten. Wagemutig sagt sie nicht nur der Pest, sondern auch dem Hass gegen die Juden den Kampf an.
Lisa Jackson – Danger (Thriller): Ganz New Orleans wird von einem grausamen Serienkiller in Angst und Schrecken versetzt, denn dieser enthauptet und vergräbt seine Opfer bei lebendigem Leibe. Detective Rick Bentz versucht die Fälle aufzuklären. Als eine weitere Leiche auftaucht, die ein Heiligenmedaillon in der Hand hält, deutet alles auf ein Ritualverbrechen hin.
Helena Marten – Die Kaffeemeisterin (Historisches): Roman aus der duftenden Welt des Kaffees mit einem Hauch von 1001 Nacht, der die Geschichte der Frankfurter Kaffeehauswirtin Johanna im 18. Jahrhundert erzählt, deren Schicksal von bösen Intrigen, einer abenteuerlichen Reise und ihrer verbotenen Liebe zu Gabriel, einem Musiker aus dem Ghetto, bestimmt wird.
Cody McFadyen – Der Menschenmacher (Thriller): David und seine Geschwister leben seit Jahren bei ihrem Adoptivvater, den sie Dad nennen. Dad stellt ihnen ständig unlösbare Aufgaben, an denen die Kinder wachsen sollen. Wenn sie versagen, werden sie brutal bestraft. Für die Kinder ist es die Hölle auf Erden, ihnen bleibt nur eine Chance, sie müssen Dad töten.
Di Morrissey ­– Im Licht der roten Erde (Roman): Die Journalistin Veronica und die Anwältin Susan schließen sich einer Reisegruppe auf den Spuren der Aborigines an und ahnen nicht, wie sehr diese Reise ihr Leben verändern wird. Denn für Veronica wird ein jahrelang vergeblich verfolgter Traum wahr und Susan findet auf dieser Reise ihre Berufung, für die Gleichberechtigung der Aborigines zu kämpfen. Für diesen Traum setzt sie sogar ihre Liebe zu dem wohlhabenden Farmer Andrew aufs Spiel.
Phil Rickman – Der Himmel über den Bösen (Krimi): Fortsetzung von „Der Turm der Seelen“. Die Pfarrerin und Exorzistin Merrily Watkins wird mit einer Mordserie konfrontiert, die an den Serienmörder Fred West in Gloucester erinnert, der bis 1995 viele Menschen ermordete und vor seinem Prozess Selbstmord beging.
Kathleen G. Seidel – Die Hochzeit meines Sohnes (Roman): Darcys Sohn heiratet, und ausgerechnet die Neue ihres Ex-Mannes drängelt sich in die Vorbereitungen, versucht alles nach ihrem Willen zu machen. Keiner sagt was, auch Darcy nicht, weil sie Angst hat, als Zicke dazustehen; eine echte Zerreißprobe für die ganze Familie.
Lynda Simmons – Rosie kann’s nicht lassen (Roman): Samantha trifft ihre ehemalige große Liebe Michael wieder. Einem erneuten Glück scheint nichts im Wege zu stehen, aber dann erscheint Michaels verstorbene Frau Rosie als Geist und stiftet große Verwirrung.
Eva Völler – Leg dich nicht mit Mutti an (Roman): An­nabell ist 44 und verwitwet, sie arbeitet als Teilzeitjournalistin und ist Mutter von drei Kindern. Nun steht die Haussanierung an, und als wäre das noch nicht nervenaufreibend genug, steht auch noch ihre chaotische Mutter vor der Tür, um ihr zu helfen. Dann kündigt sich auch noch weitere familiäre Unterstützung an – von Annabells äußerst resoluter Schwiegermutter.