Sechs Brandeinsätze für die Werkfeuerwehr Crown

Werkleiter Klaus Lohmann vor der Versammlung.

33. Generalversammlung abgehalten / Achim Padditz Ehrenmitglied

Am Freitag hatte der Leiter der Werkfeuerwehr Crown, Christian Mohr, zur 33. Generalversammlung eingeladen. Neben dem Werkleiter der Crown Food Europe GmbH, Werk Seesen, Klaus Lohmann und dem Vertreter des Betriebsrates Dirk Schulz, konnte der Werkbrandmeister unter anderem den stellvertretenden Leiter des Polizeikommissariats Seesen Lothar Niemann, die Ehrenwerkbrandmeister Manfred Sydekum und Bruno Scholz, den Kreisbrandmeister Uwe Fricke, den Leiter der Werkfeuerwehr Kamax Lars Kreiter und den stellvertretenden Stadtbrandmeister Klaus Kiehne begrüßen.
Der Leiter der Werkfeuerwehr ging im Verlauf seines Berichtes auf die 36 Einsätze ein, wovon sechs Brandeinsätze zu verzeichnen waren, davon ein Einsatz zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Seesen im Stadtgebiet. 28 technische Hilfeleistungen – hauptsächlich durch die Lkw der Transportunternehmen verursacht – bescherten der Wehr einiges an Arbeit.
Auch die zwei Starkregenereignisse forderten die Kameraden. Positiv zu vermerken ist, dass die Wehr auch über eine gesunde Struktur verfügt, bei einem Altersdurchschnitt von 39 Jahren, ist man für eine Werkfeuerwehr zudem recht „jung“.


Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe vom 17. Januar 2017.