Seesener (32) ausgeraubt

Polizei sucht Zeugen

Zu einem Raubüberfall kam es in der Nacht auf Donnerstag in der Rosentraße. Wie der Geschädigte, ein 32-jähriger Mann aus Seesen der Polizei mitteilte, sollen ihm drei bisher unbekannte Täter am frühen Donnerstag um 0.30 Uhr nach dem Besuch einer Spielothek aufgelauert haben.

Als der Mann in der Rosenstraße sein Fahrzeug steigen wollte, hätten ihn die drei Männer tätlich angegriffen und festgehalten. Einer der drei habe ihn mit dem Kopf gegen die Autotür gestoßen, wobei sich der 32-jährige Verletztungen zuzog. Zwei der Männer hätten ihm dann in die Hosentaschen gefasst und ihm eine größere Summe Bargeld gestohlen.
Wie der Mann angab, hatte er dieses zuvor beim Besuch der Spielhalle gewonnen. Dort sind die mutmaßlichen Räuber aber nicht gesehen worden. Laut Beschreibung des Opfers soll es sich bei den Tätern um drei junge Männer afro-amerikanischer Herkunft handeln, wobei einer der Täter als rund 175 Zentimeter groß und dicklich beschrieben wurde, ein zweiter Täter soll knapp 200 Zentimeter groß gewesen sein und Rastazöpfe getragen haben. Über den dritten Täter liegt indes keine nähere Beschreibung vor. Nachdem das Trio den Mann um seinen Gewinn erleichtert hatte, sollen die Täter in Richtung der Straße Am Markt geflüchtet sein. Die Polizei Seesen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich umgehend beim Polizeikommissariat Seesen unter der Telefonnummer (05381) 9440 zu melden. Die Ermittlungen laufen derzeit auf Hochtouren.