Seesener Schlauchbootrennen auf Schlossteich

Das vierte Schlauchbootrennen geht am 23. Juni über die Bühne.

RK Sehusa Seesen lädt für den 23. Juni ein / Mehrere Starts pro Team sind möglich

Seesen (kno). In gut zwei Wochen, am Samstag, 23. Juni, steht in der Stadt Seesen die Neuauflage auf dem Programm. Dann nämlich richtet die Reservis­tenkameradschaft (RK) Sehusa Seesen das nunmehr 4. Seesener Schlauchbootrennen aus. Auch diesmal gilt: Der Teilnehmerkreis ist nicht begrenzt. Jeder, der Lust und Laune hat, kann also mitmachen.
Als zentralen Standort für diese Veranstaltung haben sich die Verantwortlichen wieder den sogenannten Schlossteich hinter dem Städtischen Museum ausgesucht.
Am Wettkampftag, der von 10.30 bis etwa 17 Uhr dauern dürfte, wird auf dem Schloss teich eine etwa 300 Meter lange Strecke mit Bojen abgesteckt sein. Diese gilt es für die einzelnen Mannschaften in einem Sechs- bis Acht-Mann-Schlauchboot möglichst schnell zu absolvieren. Apropos Mannschaften: Gleich ob Reservistenkameradschaften, Behörden, Firmen, Vereine oder Privatpersonen – alle Interessierten sind herzlich willkommen. Ein Team wird jeweils von sechs Teilnehmern gebildet.
Die drei erstplatzierten Mannschaften dürfen sich bei der Siegerehrung über Pokale freuen, die ersten fünf Teams bekommen eine Urkunde. Das Startgeld pro Mannschaft – die auch in diesem Jahr wieder mehrmals ins Rennen gehen können – beläuft sich für jeden einzelnen Start auf fünf Euro.
Dass für die nötige Stärkung der Schlauchbootfahrer ausreichend gesorgt sein wird, versteht sich wohl von selbst. Erbsensuppe, Bratwurst, Steaks, Kuchen, Kaffee und gekühlte Getränke stehen bereit.
Auch mit dem 4. Seesener Schlauchbootrennen verbunden ist eine kleine „Info-Meile“ im Bereich der benachbarten Skateranlage.
Dort werden die „Lebenshilfe“, das Seesener Jugendrotkreuz, die Deutsche Kriegsgräberfürsorge sowie der Reservistenverband Rede und Antwort stehen. Klar, dass sich die RK Sehusa Seesen über eine rege Beteiligung an dieser Veranstaltung freuen würde. Ansprechpartner in Sachen Anmeldungen – diese werden übrigens bis spätestens zum 20. Juni erbeten – ist Rüdiger Ahrens, Harzstraße 13, Telefon (05381) 3856 oder 015228730341, E-Mail: ruediger.ahrens@onlinehome.de