Seesens Landfrauen ehren langjährige Mitglieder

Landfrauenverein-Vorsitzende Martina Hirschfeld mit den drei Geehrten Jenny Weinhausen, Gertrud Hans und Helga Dröge.

Jenny Weinhausen hält Verein seit 60 Jahren die Treue / „Was leistet (sich) der NLV?“ Thema beiVersammlung

Die Seesener Landfrauen zogen in der vergangenenWoche während der Jahreshauptversammlung Bilanz. 53 Mitglieder waren gekommen; nach dem obligatorischen Kaffetrinken begann der Rückblick auf das Jahr 2011. Nach Abhandeln der Regularien und Verlesen des Protokolls berichtete die Schriftführerin, Margret Schröder, über die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Vorsitzende Martina Hirsschfeld schloss sich mit dem Bericht über die Vorstandsarbeit an. Im Anschluss wurde der Kassenbericht von der Kassiererin Heide Millies verlesen. Als Kassenprüfer für das Jahr 2012 stehen Doris Karlow und Hilde Linke zur Verfügung. Danach begrüßte die Kreisvorsitzende Heike Wedde die Versammlung und nahm mit Martina Hirschfeld einige Ehrungen vor
Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Inge Beese, Edith Birthler, Emma Engelhardt, Gabriele Fuhrmann, Renate Fröhlich, Marga Graetsch und Elga Reinecke geehrt; für 40-jährige Mitgliedschaft Traute Dürkop, Erika Schlimme, für 50-jährige Mitgliedschaft Lena Ackermann, Helga Dröge und Gertrud Hans sowie für die Zeit von 60 Jahren Jenny Weinhausen aus Herrhausen. Die Geehrten erhielten ein kleines Blumenpräsent.
Im Anschluss wurde Maria Vogel, Geschäftsführerin des Niedersächsischen Landfrauenverbandes Hannover, begrüßt. Zu dem Thema „Was leistet (sich) der NLV“ wurde anschaulich von ihr erklärt, was alles erreicht werden kann, vor allem durch die große Gemeinschaft der Landfrauen. Rund 70.000 Frauen sind im Niedersächsischen Landfrauenverband Hannover organisiert, und durch die Bündelung dieser Kraft gelingt es, auf politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene das Sprachrohr für alle Frauen auf dem Land zu sein.
Auf die kommende Veranstaltung wird nochmals hingewiesen, und zwar am Mittwoch, 15. Februar, um 19.30 Uhr im Ratskeller in Seesen, geht es weiter mit der Vortragsreihe „Leben mit der fremden Kultur – Zwangsheirat“. Hierzu wird F. Lehmann vom Verein Solwodie Braunschweig erwartet.