Seesens Reservisten genießen Woche am Millstätter See

Die Seesener Reservisten stellten in Österreich ihre Schießqualitäten unter Beweis.

Am Schießwettstreit der Union Deutschsprachiger Schützen Austria teilgenommen und Ausflüge unternommen

Einige Mitglieder der Reservistenkameradschaft Seesen genossen jetzt aufgrund ihrer 50-jährigen
Zugehörigkeit das Vier-Sternehotel Alexanderhof für eine Woche am Millstätter See. Die Reservisten folgten damit der Einladung Union Deutschsprachiger Schützen-Austria. Bundesverband für sportliches Großkaliberschießen. In der Ausschreibung wurden die Schießdisziplinen Dienstpistole Disziplin P-D1 (Präzision + Zeitserie, Gebrauchsrevolver Disziplin R-G1 und Militär-Repetiergewehr Disziplin G-RM2) festgelegt.
Bei diesem Vergleichskampf konnten die Seesener Reservisten Udo Jäger, Heinz Bockfeld und Manfred Heppner hervorragende Ergebnisse vorweisen. Neben dem Ländervergleichskampf hatte man sich nun noch fünf Tage Zeit genommen, um das Kärntener Land rund um den Millstätter See kennenzulernen. Die Woche begleitete gutes Wanderwetter die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Krönung der Ausflüge war eine Fahrt über die Malta Hochalmstraße. Wegen der vielen Wasserfälle wird das Maltatal auch „Tal der stürzenden Wasser“ genannt. Das Ziel der Kölnbrein Stausee fast 200 Millionen Kubikmeter Wasser. Der Stausee befindet sich im Nationalpark Hohe Tauern. Hier wurde eine schöne Wanderung rund um den Stausee veranstaltet, um anschließend in einer urigen Hütte den schönen Tag ausklingen zu lassen.
Als nächstes Ausflugziel hatten die Reservisten die Steinwenderhütte hoch gelegen über dem Ossiacher See ausgesucht. Hier konnten alle Teilnehmer auch wieder bei gutem Wanderwetter auf der Außenterrasse die Angebote der Bergbauern genießen.
Die nächsten Wanderungen führten dann oberhalb des Millstättersees zur Lammersdorfer Hütte und anschließend zur Alexanderhütte, wo dann der Abschluss der wunderschönen Urlaubswoche gefeiert wurde. Nun hieß es Abschied nehmen. Die Seesener Reservisten mit ihren Ehefrauen wurden vor der Abfahrt vom Oberschützenmeister und Inhaber des Hotels Alexanderhof Gerald und seiner Frau Anita persönlich verabschiedet.
Udo Jäger als Vorsitzender der RK Seesen wurde dann zum Abschied noch die Einladung zum Vergleichsschießen 2013 überreicht. Man war sich einig: 2013 sieht man sich wieder.