Seit zehn Jahren im Amt

Der stellvertretende Kirchenvorstandsvorsitzende Christoph Görtler übermittelte die Glückwünsche zum zehnjährigen „Dienstjubiläum“ von Pfarrer Ryszard Karp. Foto: Kiehne

Pfarrer Ryszard Karp ist seit 2004 für die katholische Pfarrei „Maria Königin“ tätig

Vor zehn Jahren übernahm Pfarrer Ryszard Karp die katholische Pfarrei „Maria Königin“ in Seesen. Aus diesem Anlass hatte die Pfarrgemeinde die Menschen, die ihn in dieser Zeit bei seiner Tätigkeit unterstützt und hilfreich begleitet haben, am Sonnabendvormittag zu einem Frühstück eingeladen. Der stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Christoph Görtler, begrüßte im Namen der Pfarrgemeinde die Gäste, besonders aber Pfarrer Karp und ging kurz auf die vergangenen zehn Jahre ein.

Ryszard Karp übernahm am 8. März 2004 die Pfarreien Maria Königin in Seesen und St. Michael in Seesen-Bilderlahe. Viel Zeit, um sich in seine neuen Aufgaben in Ruhe einzuarbeiten blieb ihm nicht, denn die vorgesehene Zusammenlegung der selbstständigen Pfarreien Bilderlahe St. Michael, Bockenem St. Clemens und Seesen „Maria Königin“ warfen ihre Schatten voraus.
Schon 2006 begannen die Vorbereitungen, die viele Gespräche, Überzeugungsarbeit und Einfühlungsvermögen erforderten.
Es ist verständlich, dass die Bedenken und Widerstände zum Teil erheblich waren, da doch Bilderlahe und Bockenem ihre Selbstständigkeit und Bockenem den eigenen Pfarrer verlieren sollten. Die offizielle Zusammenlegung erfolgte dann am 1. September 2010. Inzwischen gibt es aber mit den Vereinen, Verbänden und Organisationen der Kirchenorte ein einvernehmliches Miteinander.
In diese Zeit fiel auch die Profanierung und der Verkauf der Kirchen in Bornum, Münchehof und Rhüden. Für viele Gemeindemitglieder eine schmerzliche Entscheidung.
Die Aufgaben der Seelsorge liegen Pfarrer Karp besonders am Herzen und haben nach dem Zusammenschluss der Pfarrgemeinden Bilderlahe, Bockenem und Seesen erheblich zugenommen. Hervorzuheben ist auch die gute ökumenische Zusammenarbeit und das freundschaftliche Miteinander mit der evangelischen Kirchengemeinde, die durch viele gemeinsame Veranstaltungen zum Ausdruck kommt.
Mit einem erheblichen Kosten- und Arbeitsaufwand wurde die Kirche „Maria Königin“ in Seesen renoviert und neu gestaltet. Nach Abschluss der Arbeiten wurde das Gotteshaus am 29. November 2009 durch den Generalvikar Dr. Schreer eingesegnet. Pfarrer und Gemeinde freuen sich über das gelungene Werk.
Aber die nächsten großen Aufgaben stehen bereits wieder an. Dazu gehören die Generalüberholung der Orgel in Seesen, aber auch die Renovierung der Kirche St. Michael in Bilderlahe, die 2017 ihr 300-jähriges Jubiläum feiern kann. Bis zu diesem Termin soll die schöne Barockkirche wieder in frischem Glanz erstrahlen.
Die Pfarrgemeinde freut sich, dass Pfarrer Karp nach schwerer Erkrankung wieder genesen ist und hofft, dass er noch viele Jahre in der neuen Pfarrgemeinde „Maria Königin Seesen“, mit den Kirchorten Bilderlahe und Bockenem, segensreich wirken kann.