Seniorenvertretung setzt Vortragsreihe fort

Diesmal geht es um Fragen der Rente und „Wohnen im Alter“ / Weitere Mitarbeiter aus den Ortsteilen willkommen

Im Rahmen der jüngsten Vorstandssitzung der Seniorenvertretung Seesen konnte Vorsitzender Werner Garn über anstehende Vorhaben berichten. Wie schon im vergangenen Jahr angekündigt, wird die Vortragsreihe bereits am 23. April mit einem interessanten Vortrag der Deutschen Rentenversicherung unter dem Titel „Altersrenten – Wer? Wann? Wie(viel)?“ im Bürgerhaus fortgesetzt. Wer kann sich wann zur Ruhe setzen, was ist dafür zu tun? Auf diese und viele andere Fragen soll es dann eine Antwort geben. Ein weiterer Vortrag wird sich im Mai mit dem Thema „Wohnen im Alter – am liebsten zu Hause“ beschäftigen. Für viele sei das Leben in den vertrauten vier Wänden ohne Weiteres möglich, so der Vorstand der Seniorenvertretung. Schwierig werde es zumeist aber dann, wenn körperliche oder geistige Fähigkeiten nachlassen.
Aus dem Kreisseniorenrat berichtete Edeltraud Wollenweber, dass unter dem Motto „Wir lernen die Städte im Landkreis Goslar kennen“ am Donnerstag, 16. Mai, eine Veranstaltungsreihe in Seesen ab 9.30 Uhr angesagt ist. Weitere Informationen gibt es zu gegebener Zeit im „Beobachter“.
„Die Seniorenvertretung der Stadt Seesen würde sich freuen“, so Vorsitzender Werner Garn, „wenn aus den Ortsteilen und hier aus den Vereinen und Verbänden sich noch weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereit erklären, in der Seniorenarbeit mitzuwirken.“ Des Weiteren werde die Sen­­ioren­vertretung an den Landesseminaren 2013 teilnehmen. Das Seniorenservicebüro und die Volkshochschule Goslar, so berichtete der Vorsitzende weiter, würden eine Grundlagenschulung für ehrenamtliche Wohnberaterinnen und Wohnberater von April bis Juni für Interessenten anbieten. Näheres kann über das Seniorenservicebüro unter Telefon (05321) 3119600 erfragt werden.
Für die Urlaubs- und Erlebnisreise, die vom 21. Juli bis 4. August nach Thüringen führt, können sich noch Mitfahrer anmelden.