Sensenmann und Dracula zu Besuch

Der junge Herr Sensenmann.

Halloween-Lese-Party im Seesener Jacobson Gymnasium kommt bei den Schülern gut an

Seesen (hz). Ganz schön gruselig war die jüngste Veranstaltung im Seesener Jacobson-Gymnasium. Da huschten Skelette um die Ecken, Darth Vader höchst persönlich kaufte sich einen Snack, und gleich mehrere Hexen versammelten sich vor der Bücherecke.
Die Halloween-Lese-Party in der vergangenen Woche wurde für die fünften und sechsten Klassen des Gymnasiums organisiert und war sichtlich ein voller Erfolg. Das Foyer war herbstlich-gruselig mit Kürbissen, Herbstblättern und Fledermäusen dekoriert, und die Bühne gab jungen Talenten die Möglichkeit, sich zu erproben und selbstgeschriebende Geschichten vorzulesen. Für volle Bäuche bei den Zuhörern sorgten dabei warmer Apfelpunsch, leckere Brezeln und selbstgebackene Muffins. Ein kleiner Höhepunkt neben dem Dracularock war ganz sicher der Gedichtwettbewerb. Wer das Ringelnatz-Gedicht am bes­ten vortragen sollte, erhielt einen tollen Buchpreis.
Und dass sich die gesamten Lehrkräfte als Teufel verkleidet hatten, erfreute die Schüler ganz besonders. Sie hatten schon immer geahnt, dass in dem einen oder anderen Lehrer wohl doch ein kleiner Teufel schlummert.