SG sucht weiter einen 1. Vorsitzenden

Dieter Fanger (links) dankt Klaus Wunderlich für seine Mitarbeit im Vorstand der SG Seesen.
 
Die als Vereinsmeister gekürten Mitglieder der Schützengesellschaft Seesen.

Schützengesellschaft kam zur Versammlung zusammen / Vorbereitungen auf das gemeinsame Schützenfest

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Seesen von 1428 konnte der kommissarische 1. Vorsitzende Dieter Fanger zahlreiche Vereinsmitglieder begrüßen.

Neben den Schützenschwestern und -brüdern, Majestäten und Gästen galt sein besonderer Gruß dem Ehrenvorsitzenden Karl Oberbeck und den Ehrenmitgliedern Horst Braun, Bernd Spille und Hans Rambow.
Nach der Genehmigung der Protokolle der Mitgliederversammlungen 2014 und der Feststellung der Beschlussfähigkeit erhoben sich die Anwesenden zum stillen Gedenken der im letzten Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder Claus Beckmann und Gottfried Fröde von ihren Plätzen.
Es folgte der Geschäftsbericht des Vorstandes und seiner Mitglieder. Dieter Fanger informierte über die letzte Überprüfung der Schießstände und über die Bean-standungen, die aber inzwischen behoben wurden. Wolfgang Sundmacher gab einen Rückblick auf die gesellschaftlichen Aktivitäten im Jahr 2014 und erinnerte an die Kreisdelegiertenversammlung in Lutter, die Frühjahrswanderung von Hahnenklee zur Altarklippe mit Blick auf die Granetalsperre, die KK-Saison-Eröffnung am 1. Mai im Schützenhaus und die Teilnahme am Schützenumzug in Wernigerode. Das 8. gemeinsame Schützenfest, das im letzten Jahr vom SSV ausgerichtet wurde, war ein besonderer Höhepunkt. Es folgten die Teilnahme am Kommersabend bei der SG Wolfshagen, der Grillabend im August am Schützenhaus, Pokalschießen in Kreiensen und Ammensen und die Herbstwanderung von Ilsenburg über die Plesseburg ins Ilsetal mit gemütlichem Abschluss in Ilsenburg. Wanderführer war Dr. Rolf Schüttrumpf.
Weitere Veranstaltungen zusammen mit dem SSV waren das Vogelschießen und der Herbstball zu Ehren der Schützenmäjestäten und die Teilnahme am Volkstrauertag. Zu den besonderen Ereignissen bei der SG zählte außerdem das „Schlachteessen“, organisiert von Siegrid Mirschel und ihrem Team, die Weihnachtsfeier und der Skat- und Knobelabend zum Abschluss des Jahres.
Vereinsschießsportleiter Frank Blattner verkündete die Vereinsmeister des Jahres 2015 und führte anschließend die Sicherheitsbelehrungen nach dem Waffengesetz durch. Außerdem wies er noch einmal auf das Stadtverbands-Königsschießen am 22. März und auf die Nachschulung für Schießsportleiter hin. Ralf Mirschel gab anschließend die Ergebnisse der Pistolenschützen bei den Vereinsmeisterschaften 2014 und 2015 und der Kreismeisterschaft 2014 bekannt und berichtete von den Instandsetzungsarbeiten im Pistolenschießstand.
Anschließend ging Karsten Werner ausführlich auf die kleine aber erfolgreiche Gruppe der Jungschützinnen und Jungschützen ein und stellte die Ergebnisse der Sportschützen bei den Rundenwettkämpfen und Meisterschaften vor.

Schützenhaus wurde aufgehübscht

Horst Bertram (Bauausschuss) berichtete über Baumaßnahmen im Schützenhaus, wie die Erneuerung der Auflagen in den Kleinkaliber-Schießständen, dass Abschleifen und Versiegeln des Parketts im Saal, das Verputzen und Streichen der hinteren und vorderen Fassade des Schützenhaussaales und das Beheben der Sturmschäden. Dazu gehörten die Erneuerung einer Scheibe in der Eingangstür zum Schützenhaus und die Instandsetzung der Parkplatzbeleuchtung. Die Hecke am Schießstand wurde von fleißigen Helfern geschnitten.
Es folgten der Kassenbericht vom Schatzmeister Horst Braun und der Kassenprüfungsbericht von Karl Oberbeck, der die Entlastung des Schatzmeisters und des Gesamtvorstandes beantragte. Beide Entlastung wurden einstimmig erteilt.
Nach einer kurzen Stärkungspause erfolgten Neuwahlen zum Vorstand. Der Posten des 1. Vorsitzenden bleibt weiterhin vakant. Schatzmeister Horst Braun und Siegrid Mirschel wurden einstimmig wiedergewählt. Klaus Wunderlich stand zur Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung und wurde vom Vorsitzenden Dieter Fanger mit einem besonderen Dank für die bisher geleistete Arbeit im Vorstand der Schützengesellschaft verabschiedet. Die Spartenleiter Karsten Werner als Jugendleiter, Ralf Mirschel als Leiter der Pistolenabteilung und Matthias Siegel als dessen Stellvertreter sowie Helga Arnsberger als stellvertretende Damenleiterin wurden einstimmig wiedergewählt. Ebenso erfolgte die Ergänzungswahl des Kassenprüfers Karl Oberbeck.
Auch die Verabschiedung des vom Schatzmeister Horst Braun vorgestellten ausgeglichenen Haushaltvoranschlags 2015 erfolgte einstimmig.

Vorbereitung für das Schützenfest laufen auf Hochtouren

Die Vorbereitung des Schützenfestes 2015 war ein weiterer Tagesordnungspunkt. Dr. Rolf Schüttrumpf gab als Sprecher des Festausschusses einen ausführlichen Ausblick auf das bevorstehende 9. gemeinsame Schützenfest der Schützengesellschaft und des Seesener Schützenvereins vom 5. bis 7. Juni im Schützenhaus, in diesem Jahr ausgerichtet von der Schützengesellschaft.
Das Fest beginnt am Freitag, 5. Juni, um 19 Uhr mit dem Kommers. Hier sollen langjährige und verdiente Mitglieder der beiden Vereinigungen geehrt werden. Die Vergabe mehrerer Preise und Pokale steht ebenfalls an sowie der Fassbieranstich durch den Bürgermeister der Stadt Seesen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt das Volkstümliche Blasorchester des MTV Bornhausen.
Der wichtigste Tag wird der Sonnabend sein. Um 10 Uhr treffen sich die Schützen sowie Freunde und Gäste zum gemeinsamen Frühstück, hier werden in diesem Jahr vier verschiedene Platten angeboten. Auch dabei wird das Volkstümliche Blasorchester des MTV Bornhausen mitwirken. Nach dem Frühstück begeben sich die amtierenden Königinnen und Könige sowie die Vorstände beider Vereinigungen ins Rathaus zum Empfang durch den Bürgermeister.
Um 13.30 Uhr beginnt das Schießen um die Königswürden der Schützengesellschaft. Die Teilnehmer am Wettkampf, ihre Angehörigen und Freunde haben in der Zwischenzeit Gelegenheit, sich bei Kaffee und Kuchen zu stärken oder den Spaßwettbewerben der Schützenjugend zuzusehen. Um 18 Uhr erreicht das Schützenfest mit der Proklamation der neuen Majestäten des Jahres 2015 seinen Höhepunkt. Dabei werden auch die Ehrenpreise der Volksbank und die gestifteten Pokale vergeben. Unmittelbar nach der Proklamation schießen die neuen Majestäten den„König der Könige“ aus. Um 20 Uhr beginnt der Königsball. Hier wird die Kapelle „Bayern III“ für Stimmung sorgen, getreu ihrem Motto „Spaß und Stimmung aus der Lederhose“. Unterbrochen wird der Abend durch eine Darbietung des Kunstradsportvereins „Pfeil Rhüden“ und die Proklamation des „Königs der Könige“.
Am Sonntag, 7. Juni, treffen sich die Schützinnen und Schützen im Anschluss an den gemeinsamen Kirchgang in der St.-Andreas-Kirche im Schützenhaus zum Frühstück und zum Ausklang des Schützenfestes.
Dr. Rolf Schüttrumpf erläuterte die für Sonntag, 12. April, geplante Frühjahrswanderung. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Schützenhaus, wo Fahrgemeinschaften gebildet werden. Ziel ist der Reihersee, ein Naturschutzgebiet im Salzgitterhöhenzug. Der Wanderweg ist 8,7 Kilometer lang und hat insgesamt nur 115 Meter Höhenunterschied. Das heißt, er ist auch von weniger geübten Wanderern leicht zu schaffen.

Erstmals gibt es einen Tagesausflug

Erstmalig bietet die Schützengesellschaft in diesem Jahr ihren Mitgliedern mit Partnern und Freunden einen Tagesausflug mit dem Bus an. Am Sonnabend,16. Mai , ist eine Fahrt auf der Oberweser von Bad Karlshafen bis Höxter vorgesehen. Der Bus der Firma Pülm wird um 8.30 Uhr am Bahnhof Seesen abfahren. In Bad Karlshafen wird dann ein Schiff bestiegen, das die Gruppe bis zum Kloster Corvey bringt. An Bord wird es einen deftigen Eintopf geben. Nach einer etwa einstündigen Führung durch das Kloster Corvey wird der Bus weiter nach Fürstenberg fahren, wo eine Kaffeepause im Schlosscafé Lottine vorgesehen ist. Es besteht auch die Möglichkeit zum Besuch der Verkaufsräume der Porzellanmanufaktur. Um 18.30 Uhr wird der Bus voraussichtlich wieder zurück am Bahnhof in Seesen sein.
Um 22.45 schloss Dieter Fanger die Jahreshauptversammlung und man blieb anschließend noch in gemütlicher Runde zusammen.

Vereins-, Kreis- und Landesmeister

Vereinsmeister 2015

Luftgewehr-Freihand
Annemarie Werner (Jugend);
Jonas Werner (Junioren B);
Robbin Kammler (Junioren A);
Stefan Hartung (Herren);
Nicole Fricke (Damen);
Bernd Dresel (Senioren A).

Luftgewehr-Auflage
Ursula Fricke (Seniorinnen A);
Rosi Waschke (Seniorinnen B);
Siegrid Mirschel (Seniorinnen C);
Hartmut Fricke (Senioren A);
Jürgen Ebert (Senioren C).

Luftpistole
Jonas Werner (Jugend);
Karsten Werner (Herren).

50-Meter-Kleinkaliber
Frank Kammler (Altersklasse);
Bernd Dresel (Senioren A, Auflage);
Wolfgang Sundmacher (Senioren B, Auflage);
Jürgen Kühl (Senioren C, Auflage).

100-Meter-Kleinkaliber-Freihand
Robbin Kammler (Junioren A);
Jonas Werner (Junioren B);
Nicole Fricke (Damen);
Karsten Werner (Herren);
Bernd Dresel (Senioren A).

100-Meter-Kleinkaliber-Auflage
Frank Kammler (Altersklasse);
Bernd Dresel (Senioren A);
Siegfried Kammler (Senioren C).

Vereinsmeister Pistole 2014
Kal.22 (Senioren 1): Matthias Siegel;
Kal.22 (Senioren 2): Roderich Konrad;
Kal.22 (Altersklasse): Luigi Cellino;
Kal.22 (Schützenklasse): Markus Franke;
Kal.22 (Jugend): Jonas Werner;
Kal.32-38: Stefan Bierwirth;
357 MAG: Matthias Siegel;
44 MAG: Ralf Mirschel;
9 mm: Ralf Mirschel;
45 ACP: Matthias Siegel;
Trap: Matthias Knep;
Ordonanzgewehr: Matthias Siegel;
Unterhebel: Matthias Siegel.

Vereinsmeister Pistole 2015
Kal.22 (Senioren 1): Roderich Conrad;
Kal.22 (Senioren 2): Ralf Mirschel;
Kal.22 (Altersklasse): Matthias Knep;
Kal.22 (Jugend): Jonas Werner;
Kal.32-38: Stefan Bierwirth;
357 MAG: Luigi Cellino;
44 MAG: Ralf Mirschel;
9 mm: Matthias Siegel;
45 ACP: Matthias Siegel;
Trap: Matthias Knep;
Ordonanzgewehr: Luigi Cellino;
Unterhebel: Matthias Siegel.

Kreismeister
Annemarie Werner (Jugend);
Robbin Kammler (Junioren);
Nicole Fricke (Damen);
Stefan Hartung (Herren).
Luftpistole:
Mannschaft SG (Jonas Werner, Junioren B);
Karsten Werner (Schützen) wurde Kreiskönig und Nicole Fricke (Damen) erreichte die Würde der Kreisringkönigin.

Landesmeister
Jonas Werner (Offene Behinderten Klasse) mit 522 Ring;
Nicole Fricke (Damen-Einzel und Mannschaft) Zimmerstutzen;
Stefan Hartung (Einzel) Zimmerstutzen (Schützen).

Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft
Nicole Fricke (Zimmerstutzen) und Jonas Werner (Luftpistole).

Rundenwettkämpfe
1. Platz Luftgewehr, freihand, Mannschaft in der Kreisliga und Aufstieg in Bezirksliga.
1. Platz Einzelschützen Nicole Fricke, 2. Platz Stefan Hartung.

1. Platz KK-Liegendkampf, offene Klasse.
1. Platz Einzelschützen Nicole Fricke (Damen) und (Robbin Kammler (Herren).