Singen bringt Freude in die Herzen des Herrhäuser Chores

Anni Sukowski und Walter Reichardt wurden für die 50-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt und im Rahmen der Generalversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt.
 
Ilonka Zintgraf, Jutta Markgräfe, Hanni Appun, Susanne Thudt, Ilse Reinhardt und Horst Reinhardt erhielten ein kleines Präsent für gute Singbeteiligung. Fotos: Appun

Anni Sukowski und Walter Reichardt bei Generalversammlung des Harmonie-Liederkranz Herrhausen zu Ehrenmitgliedern ernannt

Von Sandy Heinzel, Herrhausen

Singen bringt Freude ins Herz. Das besagt nicht nur das deutsche Volkslied, das der Gemischte Chor Harmonie-Liederkranz Herrhausen zu Beginn der Generalversammlung anstimmte. Auch den Mitgliedern merkt man die Freude im Herzen deutlich an, wenn sie musikalischen Gebrauch ihrer Stimme machen.
Begrüßt wurden die anwesenden Mitglieder vom ersten Vorsitzenden, Christian Appun, der in seiner Begrüßung auch besonders die Vorsitzende des Chorbezirkes Harz, Andrea Friemel, Ortsbürgermeister und Vereinsmitglied Walter Schröder, Ehrenmitglied Walter Dröge, Ehrenvorsitzenden Kurt Appun und die neue Dirigentin Katharina Hoyer erwähnte.
Im Januar 2004 wurden Susanne Thudt und Christian Appun zu dem neuen Gespann gewählt, das den Herrhäuser Gesangverein durch die Untiefen des Lebens ziehen sollten. Dass ihnen dieses gelungen ist, macht Appun in seinem Jahresbericht deutlich. „Wer hätte vor acht Jahren damit gerechnet, dass wir heute noch singen? Dass wir noch aktiv sind, liegt an den hervorragenden Dirigenten Galina Fedorov, Daniel Spieker und nunmehr seit einem Jahr an Katharina Hoyer“, so Christian Appun.
Im vergangenen Jahr nahm der Harmonie-Liederkranz an zahlreichen musikalischen Aktivitäten und Festen teil. Unter anderem gestalteten sie den Gottesdienst zur diamantenen Konfirmation mit, nahmen an der Nacht der Chöre teil, besuchten den Zeltgottesdienst beim 100-jährigen Jubiläum des TSVHerrhausen, nahmen am Freundschaftssingen in der Rhüdener Kirche anlässlich des 150-jährigen Sängerfestes des MGV Groß Rhüden teil, beteiligten sich musikalisch an den Gottesdiensten kirchlicher Hochzeiten und gestalteten das Faschingsprogramm mit. Außerdem erwähnte Appun das Skat- und Mau-Mau-Turnier, den Grillabend für Sängerinnen und Sänger in der Traube sowie die gemütliche Weihnachtsfeier mit der Märchenerzählerin Gabriele Schindler-Vogdt.
Heute zählt der 1882 gegründete Verein 91 Mitglieder – darunter sind 22 aktive Mitglieder und zwei junge Damen, die derzeit Vereinsluft schnuppern und erste Kontakt knüpfen.
Christian Appun gab anschließend einen kleinen Ausblick auf das bevorstehende Jahr. Unter anderem beteiligt sich der Harmonie-Liederkranz am Faschingsvergnügen des TSV sowie beim Wurstsammeln im Februar. Für Juni ist eine Halbtagsfahrt nach Altenbrak im Ostharz geplant und im Juli findet wieder die Nacht der Chöre statt, an der sich der Herrhäuser Verein auch in diesem Jahr wieder beteiligt. Insgesamt stehen 2012 zehn Geburtstagsständchen und fünf Hochzeitsjubiläen im Dorf im Terminkalender. Abschließend bedankte sich der 1. Vorsitzende beim Ortsrat, an der Spitze Ortsbürgermeister Walter Schröder und Vorgänger Rolf Lampe, für die finanzielle und ideelle Unterstützung, bei dem gesamten Vorstand und natürlich auch bei allen Mitgliedern, die oft zu den unmöglichsten Zeiten zu Auftritten bereit waren.
Susanne Thudt, die im weiteren Verlauf der Generalversammlung den Bericht der Singbeteiligung abgab, hatte die Ehre, gleich sechs Mitglieder für ihre hervorragende Beteiligung an den Singabenden auszuzeichnen.
Mit einem kleinen Präsent wurde an dieser Stelle Ilonka Zintgraf, Jutta Markgräfe, Hanni Appun, Susanne Thudt, Ilse Reinhardt und Horst Reinhardt gedankt.
Geehrt wurden aber auch langjährige Mitglieder für die 25- und 50-jährige Vereinszugehörigkeit: Maja Würzbach trat dem Chor im Jahre 1987 bei und wurde als immer noch passives Mitglied geehrt. Anni Sukowski gehört dem Verein seit 50 Jahren an. Sie hat das ihre dazu getan, dass der Verein nach schlechten Jahren und fehlenden Stimmen wieder singfähig wurde. Als Anni Konsum versorgte sie die Herrhäuser nicht nur mit Dingen des täglichen Bedarfs, sondern auch mit allen Neuigkeiten.
Wer sich Präambel und Satzung des Harmonie-Liederkranz anschaut, stößt öfter auf den Namen Walter Reichardt. Bei der Fusion der Vereine Männergesangverein Harmonie und dem Gemischten Chor Liederkranz im Jahre 1985 war es sein Anliegen, die Traditionen beider Vereine weiterzuführen und einen singfähigen Verein in die Zukunft zu leiten – auch Reichhardt kann in diesem Jahr auf die 50-jährige Vereinszugehörigkeit zurückblicken. Einstimmig wurden Anni Sukowski und Walter Reichardt von den anwesenden Mitgliedern zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Die Neuwahlen ergaben dann anschließend, einstimmig, folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender Christian Appun

Stellv. Vorsitzende Susanne Thudt

Kassenwartin Dorothea Schulzt

Schriftführerin Frauke Appun