Sirenenalarm schreckt Bürger auf

Dichte Rauchschwaden dringen aus den Kellerfenstern des Wohnhauses.

Kellerbrand in der Lautenthaler Straße ruft die Seesener Wehren auf den Plan. Dichte Rauchschwaden ziehen über die Straße stadteinwärts. Mehr als 70 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Am frühen Donnerstagnachmittag wurden die Feuerwehren aus Seesen, Münchehof, Herrhausen, Ildehausen und Kirchberg zu einem Kellerbrand in die Lautenthaler Straße alarmiert. Um 15.15 Uhr wurde das Feuer bemerkt und sofort der Notruf abgesetzt. Schon wenige Minuten später waren die Brandbekämpfer vor Ort um Schlimmeres zu verhindern. Laut Alarmierung brannte die Sauna im Keller eines Wohnhauses. Beim Eintreffen der Wehren brannte der Keller bereits lichterloh, die Kellerflurbereiche waren voller Rauch. Den ersten eigesetzten Trupps bot sich ....

Lesen Sie alles zum Feuer in der Printausgabe des Seesener Beobachter vom 18. Februar.