So spannend können Mathe und Physik sein

Schule kann äußerst spannend sein.

Wissenschaft zum Anfassen: Lesecafé mit „Jung“ und „Alt“ in der Grundschule am Schildberg

Der Arbeitskreis „Jung und Alt“, die Grundschule Am Schildberg, die AWO, der Paritätische Wohlfahrtsverband und die Seniorenwohnanlage am Schildberg laden am 24. Januar interessierte Menschen jedes Alters zum Lesecafé um 15.30 Uhr ins Forum der Grundschule am Schildberg in der Schützenallee 19 ein. Es geht um das Thema „Schule – früher und heute“, aber auch um Wissenschaft zum Anfassen. Das Programm gestalten Martina Starke, Christine Usedom und Andreas Oberbeck mit den Viertklässlern der Phaeno-AG. Im Rahmen einer Schulführung kommt man auch in die Räume der Phaeno-AG, in der die Jungwissenschaftler­Innen interessante physikalische und mathematische Experimente vorführen. Danach laden die Organisatoren zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken ein, in dem man zum Thema Schule ins Gespräch kommt.
Wer früher nie von Mathematik und Physik begeistert gewesen ist, wird einen Eindruck davon bekommen, wie spannend solche Fächer sein können, wenn sie so vermittelt werden, dass sie die Kreativität und das selbstständige Denken anregen. Alle Veranstalter freuen sich auf viele Gäste.
Bei Fragen oder für weitere Informationen stehen Ihnen die Mitglieder des Arbeitskreises „Jung und Alt“ Ute Albrecht, Telefon (05381) 491807, oder Christiane Berndt-Knop unter Telefon (05381) 948064 zur Verfügung.