Soirée au musée – Französische Lebensart genossen

Soirée au musée im Städtischen Museum – mit fast 60 Teilnehmern war das Museum komplett ausgelastet. Zwar bekamen alle Gäste noch Sitzplätze, mussten sich aber in mehreren Räumen des Museums verteilen.

Freitagabend im Museum: Club Carpentras feiert mit fast 60 Teilnehmern bei Wein, Zwiebelsuppe, Käse und Wurst

Der Soirée au musée ist ein fester Bestandteil der Seesener Vereinslandschaft. Fast 60 Mitglieder und Gäste hatten sich am Freitagabend eingefunden, damit war das Städtische Museum bis in die Nähe der Kapazitätsgrenze ausgelastet. Der Vereinsvorsitzende, des Club Carpentras, Friedrich Orend, begrüßte die Damen und Herren und dann ging es zur Sache: Der Aperitif lockerte schon etwas auf, dann kam eine hervorragende französische Zwiebelsuppe („made in Seesen unter Tränen“). Der kulinarische Höhepunkt war dann „fromage et charcuterie“, also verschiedene original französische Käsesorten und Pasteten und Wurstwaren aus Frankreich. Dazu war Wein aus Carpentras und Wasser aus Deutschland im Angebot. Diese Köstlichkeiten waren von der Seesener Delegation gekauft, die auf einem Stand der großen Messe „Saint Siffrein“ in Carpentras gearbeitet hatten.
Die fröhliche Stimmung am Abend im Museum wurde noch ein bisschen angeheizt, als die Gewinner eines kleinen Spiels (Welche Maus mag keinen Käse?) ausgelost wurden.