Sommer, Sonne, Strand und viel Meer...

Kreuzfahrten sind weiterhin sehr beliebt bei den Seesenern. (Foto: AIDACruises)

Spanien, Deutschland oder Kreuzfahrtschiff: Die Seesener freuen sich auf ihren Urlaub

Von Anneli Kettmann, Seesen

Die Temperaturen steigen, die Sommerferien rücken immer näher. Urlaub buchen ist angesagt und um die teilweise satten Frühbucher-Rabatte der Veranstalter abzu­stauben, hieß es in den vergangenen Wochen für viele Seesener ab ins Reisebüro und den Traumurlaub sichern.
„Doch auch für diejenigen, die sich erst jetzt dazu entscheiden diesen Sommer doch nicht zu Hause zu verbringen, gibt es in den örtlichen Reisebüros noch etliche tolle Angebote“, sagt Susanne Bandura, Inhaberin von Holidayland Bandura in Seesen.
Wer nun denkt „last-minute“ sei immer spottbillig und eher als Ramsch einzuordnen, der irrt, denn entgegen der gängigen Meinung, sind kurzfristig gebuchte Reisen oft hochwertig und kostentechnisch nicht zu unterschätzen. „Vor allem Geschäftsleute, die selten die Chance haben ihren Urlaub weit im Voraus zu planen, nutzen gern die Möglichkeit auch knapp vor Ferienbeginn noch erstklassige Reisen buchen zu können“, verrät die Reiseexpertin. Gerade aufgrund des so verregneten „Sommers“ 2011, gehen die Veranstalter und Reiseberater in diesem Jahr von so einigen Spätbuchungen aus.
Ganz im bundesweiten Trend liegend, fliegen die Seesener, laut Susanne Bandura und Thomas Pülm, dem Inhaber des TUI Reisecenters Pülm in Seesen, am liebsten in die Türkei oder auf die sonnenreichen kanarischen Inseln sowie die Balearen und an die spanische Küste.
Bei durchschnittlich 35 Grad und wunderschönen weißen Sandstränden lässt es sich für viele Sehusastädter dort am besten entspannen. Ebenso stünden dänische Ferienhäuser weiterhin hoch im Kurs. Sie fänden ihre Beliebtheit in erster Linie bei Familien mit Hunden, da diese dort an vielen Stränden frei laufen dürften und es sogar spezielle „Hundewälder“ zum ausgelassenen Toben für die Tiere gäbe. Generell wollten nur noch wenige im Urlaub auf ihren treuen Freund verzichten und suchten gezielt nach Reisen, die für den vierbeinigen Mitreisenden gut geeignet sind.
Neben den Klassikern seien auch Ferienorte in Deutschland nach wie vor stark gefragt, wie die Reisebüros in der Jacobsonstraße bestätigen. Jedes Jahr ziehe es viele Seesener auf die Deichkronen der Nordsee, um sich die frische Seeluft um die Nase wehen zu lassen und das Wechselspiel der Gezeiten zum Surfen, segeln und für einzigartige Wattwanderungen zu nutzen. Doch auch die ruhige Ostsee locke 2012 wieder unzählige Familien an ihre endlosen Sandstrände. Mildes, beständiges Wetter und harmlose Wellen würden optimale Bedingungen für grenzenlosen Badespaß bieten.
„Schiff ahoi!“ dürfte es im Sommer für so manchen Vorharzstädter heißen, denn Kreuzfahrten rangieren nach Aussagen von Susanne Bandura und Thomas Pülm, trotz der im Januar an der italienischen Küste verunglückten Costa Concordia weiter unter den Top-Zielen. Der Charme des unverwechselbaren Bordlebens scheint für zahlreiche Reisewillige zu verlockend. Von komfortablen Kabinen und exklusivem Spa- und Wellnesbereich über sportliche Aktivitäten jeglicher Art bis hin zu Kino-, Theater- und Casinobesuchen – Das Unterhaltungsangebot an Bord eines Kreuzfahrtschiffes lässt kaum Wünsche offen.
Auch die anhaltenden Schlagzeilen um Ägypten, Tunesien und Co. scheinen die Seesener nur noch wenig zu beeindrucken. Der Tourismus in den von Unruhen geplagten Regionen ist dabei sich zu erholen. Sah die Nachfrage im letzten Jahr gelinde gesagt verhalten aus, so trauten sich 2012 schon deutlich mehr Urlauber in die Krisengebiete. Die Verunsicherung der Leute nehme ab und damit erlangten die einstigen Top-Feriendomizile ein Stück ihrer alten Attraktivität zurück. Einzig und allein nach Griechenland wolle zu diesem Zeitpunkt keiner. Protestbekundungen an Flughäfen und Zoll, massive Schwierigkeiten bei Ein- und Ausreise und gewalttätige Ausschreitungen möchte wohl niemand zu seinen Urlaubserfahrungen zählen. So bleibt für die Reisebüros nur zu hoffen, dass die Reisen ins Land der Antike zumindest im Sommerverkauf für niedrige Preise an den Mann gebracht werden können.
Wer von alle dem nichts wissen möchte, der fliegt auf die Seychellen. Das tropische Inselparadies im indischen Ozean wird unter den Experten bei Holidayland Bandura als der Geheimtipp des Jahres gehandelt. Die einmaligen Unterwasserwelten sowie die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt machten den Aufenthalt zu einem traumhaften und unvergesslichen Ferienerlebnis.
Für Sparfüchse gilt Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten zurzeit als ideales Ziel. Angesichts der extrem hohen Temperaturen hielten sich die Preise für eine Reise an den Persischen Golf in bezahlbaren Grenzen. Zudem gehören Rundreisen in Amerika im Moment zu den angesagten Newcomern.
Alles in allem ist in diesem Sommer für jeden etwas dabei. Ob daheim im eigenen Garten, auf hoher See oder in der Sonne liegend am spanischen Strand, in Seesen freut man sich auf seinen Urlaub und will so schnell wie möglich raus aus dem Alltagsleben und rein in die Ferien.