Sondergastspiel mit Gerhard Polt

Wann? 17.05.2016 20:00 Uhr

Wo? Kulturforum, Aula Am Schulzentrum , 38723 Seesen DE
Gerhard Polt (2. von links) gastiert im Mai nächsten Jahres mit den Well-Brüdern in der Aula des Schulzentrums.
Seesen: Kulturforum |

Kulturforum freut sich riesig: Kabarettist kommt am 17. Mai mit den Well-Brüdern nach Seesen

Über ein attraktives Sondergastspiel zusätzlich zum bereits seit einiger Zeit veröffentlichten Musik- und Kabarettprogramm für die Gastspielzeit 2015/16 (www.kulturforum-seesen.de) freuen sich die Organisatoren des Kulturforums Seesen.

Gerhard Polt, einer der profiliertesten und authentischsten Kabarettisten in Deutschland, gastiert am 17. Mai 2016 in Seesen (20 Uhr – Aula Schulzentrum Seesen). Begleitet wird Gerhard Polt beim „Bayerischen Abend“ schon traditionell von Michael und Stofferl Well, hervorgegangen aus der famosen „Biermösl Blosn“, unterstützt von Bruder Karl. „Der Mann muss in die Natur, also: in den Biergarten.“ sinniert Polt. „Wo der schöne „Mai-Bock“ lockt – der hat acht Prozent, die gibt‘s auf keiner Sparkasse“. Auch gilt es zu schwelgen vom Fest „125 Jahre Feuerwehr“ in Hausen, „das kommt“, so hat der Ortsvorstand herausgearbeitet, „nur alle 125 Jahre vor!“
Gerhard Polt sitzt, wenn er nicht redet, wie nebenbei auf der Bühne, gleichsam eine Randgestalt, um gleich anschließend mal bayerisch wortgewaltig, mal schelmisch leise seine satirischen Geschichten zu erzählen. Daneben ein Instrumenten-Aufgebot aus Harfe, Klarinette, Akkordeon, Gitarre, Cello, Trompete, Kontrabass, Alphorn, Tuba und Drehleier. Die Well-Brüder biegen Folklore ins grandios Sarkastische, sie zerfiedeln die Gemütlichkeit gekonnt in Musikclownerie, steigern sich in Rap und jodeln und schuhplattlern durch die aktuelle Politik.
Der Vorverkauf läuft ab sofort in Seesen (Buchhandlung Isabella Beier/Jacobsonstraße, Seesener „Beobachter“/Lautenthaler Straße), in Bad Gandersheim (Volksbank eG), Goslar (DER-Reisebüro am Bahnhof/Klubgartenstr.) und Göttingen (Fein Sein/Johannisstr. 26), telefonisch unter 05381/3967 oder 5817 und online unter www.kulturforum-seesen.de