Sparen wird weiter ernst genommen

Kinderschminken wurde für die kleinen Sparer angeboten. (Foto: Volksbank)
 
Auch in der Seesener Volksbank-Filiale war einiges am Nachmittag los. (Foto: Volksbank)

KiTa-Kinder am Weltspartag bei der Volksbank zu Gast / Niedrigzins schreckt Kunden nicht ab

Niedrigzinsen schrecken die Volksbankkunden nicht ab, Sparen bleibt wichtig.

Das wurde auch am Weltspartag wieder deutlich. Bereits zum 92. Mal jährte sich dieser Tag. Für die Volksbank eG in Alfeld, Bad Gandersheim, Bockenem, Einbeck, Langelsheim und Seesen wird er traditionell zum Anlass genommen, um an die hohe Bedeutung des Sparens zu erinnern. „Sparen ist über alle Altersklassen und Einkommensgrenzen hinweg nach wie vor von essentieller Bedeutung – daran ändert auch der von der Europäischen Zentralbank (EZB) verordnete Niedrigzins nichts“, erklärte Wolfgang Keunecke, Vorstandsmitglied der Volksbank.
„Die bundesweiten Zahlen zum Sparverhalten zeigen, dass die Bundesbürger trotz Niedrigzinsniveau das Sparen weiterhin ernst nehmen und langen Atem beweisen“, so Wolfgang Keunecke weiter. Einer Studie des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) zufolge, lag die Sparquote, also das Verhältnis von Erspartem und verfügbarem Einkommen, im ersten Halbjahr dieses Jahres saisonbereinigt bei 9,7 Prozent. Sie lag damit nur geringfügig unter ihrem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre. Auch zeigt die alljährliche Umfrage des BVR zum Sparverhalten der Bundesbürger, dass deren Sparanstrengungen aktuell ähnlich hoch ausfallen wie 2015.
Private Altersvorsorge
wird immer wichtiger
Ersparnisse spielen eine wichtige Rolle bei der Bewältigung zukünftiger finanzieller Herausforderungen. Die Sparmotive reichen dabei von Sparen für größere Anschaffungen über unvorhergesehene Ausgaben bis hin zur privaten Altersvorsorge. Die private Altersvorsorge wiederum ist in den vergangenen Jahren angesichts des rückläufigen Versorgungsniveaus der gesetzlichen Rentenversicherung wichtiger geworden. „Die private Altersvorsorge ist ein wichtiger Baustein zur Schließung der Rentenlücke“, so Wolfgang Keunecke. Allerdings erschwere das von der Europäischen Zentralbank verursachte niedrige Zinsniveau es den Bürgern, ausreichend für das Alter vorzusorgen. Wolfgang Keunecke: „Wir als Volksbank eG in Alfeld, Bad Gandersheim, Bockenem, Einbeck, Langelsheim und Seesen empfehlen unseren Kunden, sich persönlich in einer unserer 29 Filialen beraten zu lassen. Denn ein Patentrezept für alle gibt es nie, es kommt auf die individuell maßgeschneiderte Finanzlösung an.“
Auch für die kleinen Sparer bieten die Volksbankfilialen an einem Nachmittag verschiedene Aktionen an. So wurden sie beispielsweise in Seesen vom Lebenshilfe-Kindergarten unterstützt, und in Lutter vom Team des Waldwichtel-Kindergartens. Während der regulären Öffnungszeiten waren die kleinen Sparer in den Volksbank-Filialen zu Gast. Viele Kindergärten und Vereine aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank sorgten gemeinsam mit den Mitarbeitern der Volksbank eG für ein buntes Programm. So wurde in manchen Geschäftsstellen der Volksbank eG Kinderschminken oder Basteln angeboten.
In jeder Geschäftsstelle lagen bereits seit einigen Tagen die Teilnahmekarten für das Gewinnspiel, bei dem es wieder tolle Preise zu gewinnen gab. Die Gewinner werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben, heißt es seitens der Volksbank eG.
Noch eine Sache ist der Volksbank an diesem Tag für die kleinen Sparer sehr wichtig. Die unterstützenden Vereine und Kindergärten erhalten als Dankeschön von der Volksbank eG eine Spende. Wolfgang Keunecke ist sich sicher: „Damit schaffen wir wieder einmal mehr Werte für Menschen.“